Excite

Die größte Frau der Welt ist gestorben

Ein Tumor in ihrem Gehirn war schuld daran, dass Sandy Allen zur größten Frau der Welt heranwuchs. Nun ist die Amerikanerin im Alter von 53 Jahren gestorben.

Der Tumor war dafür verantwortlich, dass das Gehirn von Sandy Allen schon seit kurz nach der Geburt zu viel Wachstumshormon ausschüttete. Das Ergebnis: Mit zehn Jahren, war das Mädchen 1,90 Meter groß, mit 16 waren es schon 2,16 Meter. Mit 22 Jahren ließ sie sich wegen des Tumors operieren. Den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde hatte sie schon mit 19 Jahren bekommen.

Einen Großteil ihres Lebens verbrachte Sandy Allen in einem Rollstuhl - wegen gesundheitlicher Probleme, die ihre Größe mit sich brachte. Ihre Kleider schneiderte sich die Sekretärin selbst, ihre Schuhe kamen aus einem Herrenschuhgeschäft für Übergrößen.

Ihre Größe und die Bekanntheit, die sie mit der Zeit erreichte, setzte Sandy Allen auch für gemeinnützige Zwecke ein: Sie engagierte sich dafür, dass Kinder den Umgang mit Menschen lernen, die nicht "normal" sind. Schon seit einiger Zeit soll es der großen Amerikanerin nicht gut gegangen sein, woran Sandy Allen, die größte Frau der Welt, gestorben ist, ist aber noch unklar.

Sandy Allen, die größte Frau der Welt: hier ein Video

Quelle: welt.de
Bild: youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016