Excite

Die Karriere des Will Smith

US-Schauspieler Will Smith ist ein Phänomen. Wie "Welt Online" berichtete, ist der Zuschauerliebling in einer anonymen Umfrage unter Hollywood-Produzenten zum mächtigsten Schauspieler gewählt worden. So etwas wie Flops kennt der große Spaßvogel nicht, seine Filme, egal ob Komödie, Drama oder Action, sind immer Kassenschlager. Begonnen hat der dreifache Vater seine Schauspielkarriere beim Fernsehen, für Hollywood-Stars seiner Größenordnung fast schon ungewöhnlich.

Als Will Smith 1989 auf den Produzenten Benny Medina trifft, war er bereits als "Fresh Prince" mit seinem Freund "Dj Jazzy Jeff" ein aufstrebender Act im Musikgeschäft. Medina hatte die Idee einer Comedy, die auf dem Leben des jungen Rappers basierte und landete einen Volltreffer. Sechs Jahre und 147 Episoden der Erfolgs-Sitcom "Der Prinz von Bel Air" später waren die Weichen für Smiths Hollywood-Karriere bereits gestellt.

Schon 1989 mit dem Grammy ausgezeichnet: "The Fresh Prince"



Seither hat Will Smith mehr als ein Dutzend Filme gedreht, darunter Knüller wie "Independence Day" oder "Bad Boys". Er verkaufte zusätzlich über 26 Millionen Rap-Alben. 2002 durfte er die Schwergewichts-Legende Muhammed Ali geben und erhielt dafür seine erste Oscar-Nominierung. Die zweite gabs für das bewegende Drama "Das Streben nach Glück" im letzten Jahr an der Seite seines Sohnes Jaden. Sein aktueller Kino-Hit "I Am Legend" war ein Riesen-Erfolg, und das obwohl Smith fast eine One-Man-Show abliefern musste.

Er ist also ein Mann für alle Genres. Ein ernst zunehmender Schauspieler und ein leidenschaftlicher Musiker. Ein Vater und Ehemann, von dem es in der Klatschpresse nie etwas skandalträchtiges zu hören gibt. Er arbeitet pausenlos, verdient Millionen und ist dennoch bodenständig. Fans dürfen sich freuen. Im Sommer kommt Will Smiths neuer Kracher in die Kinos. In "Hancock" spielt er einen Superhelden mit Alkohol- und Imageproblemen. Die ersten Bilder versprechen jedenfalls unterhaltsames Popcorn-Kino mit einem gut aufgelegten Titelhelden.

Superheld auf Abwegen: Smith im Sommer 2008 in "Hancock"



Quellen: imdb.com
Bild: La Bambola (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016