Excite

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International

Amnesty International ist eine nichtstaatliche Non-Profit-Organisation, die sich weltweit für Menschenrechte einsetzt. Grundlage ihrer Arbeit sind die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und andere Menschenrechtsdokumente, wie beispielsweise der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte oder der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte.

Die Organisation recherchiert Menschenrechtsverletzungen, betreibt Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit und organisiert unter anderem Brief- und Unterschriftenaktionen in Fällen von Folter oder drohender Todesstrafe. Und sie erreicht viel. Appelle und Briefe zeigen den Verantwortlichen von Menschenrechtsverletzungen, dass ihre Taten gesehen und nicht hingenommen werden. Oftmals kann so erreicht werden, dass Gefangene freigelassen, Todesurteile umgewandelt, Drohungen eingestellt, Folter und Misshandlung gestoppt oder unfaire Gerichtsverfahren wieder aufgerollt werden. Rund 40 Prozent der Eilaktionen sind erfolgreich.

Amnesty International wurde 1961 in London von dem englischen Rechtsanwalt Peter Benenson gegründet. Die deutsche Sektion von Amnesty wurde zwei Monate nach Gründung der internationalen Organisation von den Journalisten Gerd Ruge, Carola Stern und Felix Rexhausen in Köln gegründet. Nach dem Fall der Mauer wurde die Organisation auch in den neuen Bundesländern aktiv.

Mit seinen Plaktat- und Werbefilmkampagnen macht AI immer wieder in bedrückender Weise auf die Misstände in verschiedenen Ländern aufmerksam (Foto). Die Bilder sprechen das Gewissen an und sind sehr wirkungsvoll.

Wer Amnesty Interanational bei seiner Arbeit unterstützen möchte, findet dazu alle Informationen auf der Homepage der Organisation unter www.amnesty.de.

Quelle: amnesty.de
Bilder: www.amnesty.de, www.blogdrauf.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016