Excite

Die Promi-Welt betrauert Michael Jacksons Tod - Einige Stimmen

Auf der ganzen Welt löste der Tod von Michael Jackson Trauer und Bestürzung aus. Prominente aus allen Gesellschaftsschichten äußerten sich tieftraurig über den plötzlichen Tod des Ausnahmesängers. Dabei wird deutlich, wie beliebt und geschätzt Jackson nicht nur bei seinen Musikerkollegen war.

Traurig und schockierend – so fasste Ex-Beatle Paul McCartney die Nachricht von Michael Jackson Tod auf. Der Brite strich vor allem Jacksons "sanfte Seele und enormes Talent" heraus. McCartney fühle sich privilegiert, weil er Zeit mit Jackson verbrachte. Er habe mit ihm zusammenarbeiten dürfen. Dionne Warwick, sie war eng mit Jackson befreundet, meinte, dass die Welt eine Ikone verloren habe. Er werde in ihrer Erinnerung und seiner Musik in ihr weiterleben, so die Sängerin.

Der Gitarrist von Queen, Brian May, nennt Michael Jackson "einen wunderbaren Künstler, durch den die Welt eine buntere wurde". May sagte außerdem, dass der 1991 verstorbene Queen-Sänger Freddy Mercury und Jackson eng befreundet gewesen seien. Für Rapper LL Cool J war Jackson sein "Kindheitsidol". Und für Wycelf Jean war der King of Pop "mein musikalischer Gott".

Für Beyoncé Knowles war der letzte Donnerstag "ein schrecklicher Tag mit einem tragischen Verlust für die Welt". Für Sänger Ne-Yo werde Michael Jackson aber dank seiner Musik ewig leben. Britney Spears sagte, dass sie am Boden zerstört sei. Michael Jackson sei ein Leben lang eine Inspiration für sie gewesen. Justin Timberlake werde sich immer an die gemeinsamen Auftritte mit dem King of Pop erinnern. Er sei ein Genie und Botschafter für die gesamte Musikwelt gewesen. Ricky Martin meinte, dass er sehr traurig sei. Jackson sei ein großer Lehrer gewesen, die reine musikalische Inspiration.

Aber nicht nur Musikerkollegen äußerten sich geschockt. Jackson enge Freundin, die Schauspielerin Brooke Shieds, sagte, dass ihr Herz voller Trauer sei über den herben Verlust. Auch Sophia Loren sei am Boden zerstört. Er habe der Welt mit seiner Musik einen Schatz geschenkt. Arnold Schwarzenegger nannte Jackson einen der einflussreichsten Figuren der Musikbranche. Der Schauspieler und Politiker sei traurig und schockiert. Liza Minelli äußerte, dass sie den Sänger mit der beispiellosen Karriere jeden Tag ihres Lebens vermissen werde.

Auch Michael Jacksons Ex-Ehefrau Lisa Marie Presley äußerte sich zu der Todesnachricht, auch wenn sie beteuerte, dass ihr die Worte fehlen würden. Es sei ein so enormer Verlust auf vielen Ebenen. Egal, ob Musikbranche oder Filmwelt, Politik oder Sport, die Nachricht von Michael Jacksons Tod löste weltweit Bestürzung und Trauer aus.

Bild: LVZ-Online

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016