Excite

Die skurrile "Miss Atom"-Wahl

Anfang März wird in Russland die "Miss Atom 2009" gekürt und dieser Titel ist auch beinahe so skurril wie er klingt. An dem Schönheitswettbewerb können nur Frauen teilnehmen, die in Russlands Nuklearindustrie tätig sind oder ein für dieses Feld relevantes Fach studieren. Bis zum 5. März kann noch gewählt werden.

Der "Miss Atom"-Schönheitswettbewerb findet jährlich seit 2004 statt. Die unabhängie Informationsplattform "Nuclear.ru" steuert schon seit mehreren Jahren das Webdesign zum Wettbewerb bei, das staatliche Nuklear-Unternehmen "Atomenergoprom" ist der Hauptsponsor. In diesem Jahr hat der "Miss Atom"-Wettbewerb noch mal an Popularität zugelegt, mehr als 350 Frauen aus Russland, Weißrussland, Kasachstan, Litauen und der Ukraine haben sich angemeldet, ein Rekord. "Wir sind froh darüber, dass der Wettbewerb an Bekanntheit gewinnt", sagte "Nuclear.ru"-Manager Ilya Platonov.

Wer der russischen Sprache mächtig ist, kann auf der Homepage der "Miss Atom 2009"-wahl Einzelheiten zu den zahlreichen Nuklear- Schönheiten nachlesen und sich auch an der Wahl beteiligen. Den drei Frauen mit den meisten Stimmen winken Reisen nach Kuba, Marokko und Kroatien als Gewinn, auf einer Gala in Moskau werden die Gewinnerinnen gekürt.

Dass der Wettbewerb im Ausland als etwas absurd betrachtet wird und Schönheitswettbewerbe nicht unbedingt mit der Atomindustrie zusammenpassen, ist den Veranstaltern nicht entgangen. Die "Miss Atom"-Wahl soll das Image der Nuklearindustrie verbessern und Platonov findet: "Wir beobachten sehr genau die russischen und die ausländischen Berichte über den Wettbewerb und stellen fest, dass Verwirrung und Ironie immer mehr dem Respekt vor der Atomindustrie und der Bewunderung vor den dort arbeitenden Schönheiten weichen." Wir sind gespannt darauf, welche von denen im März die "Miss Atom 2009" wird.

Bild: Miss2009.Nuclear.ru

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016