Excite

134 Länder beteiligen sich an der Earth Hour 2011 – neuer Rekord!

Im Jahre 2005 wurde die sog. Earth Hour durch die Umweltstiftung WWF zum ersten Mal aus der Taufe gehoben – in den folgenden Jahren erfreute sich die Aktion zum Klimaschutz immer größerer Beliebtheit, und nun im Jahr 2011 konnte man einen neuen unerreichten Rekord verzeichnen. Bei der Earth Hour 2011 nahmen insgesamt 134 Länder auf der ganzen Welt teil, zahlreiche berühmte Bauwerke überall auf dem Globus standen eine Stunde lang im Dunkeln.

Earth Hour in Hong Kong

Die Idee hinter der Earth Hour ist klar – durch ein klares Zeichen soll Bewusstsein für die weltweite Energieproblematik geschaffen werden. Und was als kleine Aktion begann ist mittlerweile wahrhaftig zu einem Phänomen geworden. Um Punkt 20.30 Uhr Ortszeit war es am Samstag wieder einmal so weit, die Resonanz war gigantisch und die Organisatoren sprachen von einem einmaligen Rekord.

Den Anfang machte, wie gewohnt Australien – in Sidney stand beispielsweise die berühmte Oper eine Stunde lang allein in der Schwärze der Nacht. Unzählige Bürgerbündnisse, kleine Veranstalter und Organisatoren beteiligten sich und machten die Aktion in 2011 zu einem vollen Erfolg. Nicht zuletzt die verheerende Katastrophe von Fukushima dürfte in diesem Jahr zu der großen Anteilnahme beigetragen haben.

So begann in Berlin die Aktion vor dem Brandenburger Tor mit einer Schweigeminute für die Betroffenen. Mit einem aus Kerzen leuchtenden riesigen Schriftzug forderten die Berliner Aktivisten die Regierung dazu auf, in Sachen Energiepolitik umzudenken. 'Energiewende Jetzt!' war ihre eindeutige Forderung. Wie die Entscheider hierzulande aber auf die Proteste und die jüngsten Ereignisse reagieren werden, bleibt vorerst abzuwarten.

Kaum ein Land ließ es sich jedenfalls am Samstagabend nehmen, seinerseits ein Zeichen zu setzen. So blieben die Lichter darüber hinaus an der Akropolis in Athen, am Pariser Eiffelturm, am Times Square in New York, an der Golden Gate Bridge in San Francisco oder im Olympiastadion von Peking aus – um nur einige der vielen bedeutungsvollen Orte zu nennen. Keine Frage, die Earth Hour 2011 war ein voller Erfolg.

Quelle: Spiegel.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016