Excite

Earth Hour 2011: Licht aus für Ökostrom

Am 26. März gehen weltweit für eine Stunde die Lichter aus, ab 20.30 Uhr findet die so genannte Earth Hour statt, bei der es darum geht, die Umwelt zu schonen und ein Zeichen für Ökostrom zu setzen. Im letzten Jahr nahmen Städte aus allen Kontinenten teil.

Im Jahr 2007 wurde die WWF Earth Hour ins Leben gerufen. Was zunächst als kleine Umweltaktion begann, entwickelte sich schnell zum weltweiten Ereignis. Im Jahr 2010 waren hunderte Millionen Menschen in 4616 Städten und 125 Ländern der Welt dabei. Sie schalteten gleichzeitig für eine Stunde das Licht aus.

Aber nicht nur in Privathäusern gehen die Lampen aus, auch berühmte Gebäude werden abgeschaltet. So stand der sonst hell erleuchtete Pariser Eiffelturm im Dunkeln oder in München wurden die Lichter in der Allianz-Arena ausgeschaltet. Gemeinsam wollen so Millionen Menschen handeln und sich für Klimaschutz einsetzen.

In diesem Jahr findet die Earth Hour nun zum fünften Mal statt. Und diesmal soll es noch nachhaltiger werden. Denn die Organisatoren rufen nicht nur dazu auf, die Lichter auszuschalten, sondern noch mehr zu tun: Die Earth Hour soll in diesem Jahr zum Anlass genommen werden, zu Ökostrom zu wechseln oder für den Wechsel zu werben.

Earth Hour

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016