Excite

Ein Boot aus Plastikflaschen

So, wie David de Rothschild den Pazifik überquerte, hat es vor ihm noch niemand gemacht, denn der Umweltaktivist nutzte für seine Überfahrt ein Boot, das nur von vielen, leeren Plastikflaschen über Wasser gehalten wurde. Die abenteuerliche Fahrt endete im australischen Sidney.

Der Spross einer reichen Bankiersfamilie nannte sein Plastikflaschenboot 'Plastiki'. Vor 128 Tagen stach er damit in See. An Bord hatte er eine sechsköpfige Crew, die das ungewöhnliche Boot über die Weltmeere schipperte. Startpunkt war in San Francisco, als Ziel hatte sich de Rothschild Sidney ausgeguckt.

Die 15.000 Kilometer über das Wasser legte die Umweltschützercrew auf 12.500 Plastikflaschen zurück. So viele Plastikbehälter schnallte David de Rothschild unter den Katamaran. Zusammengehalten wurden die Behältnisse von einem umweltfreundlichen Kleber aus Zucker und Cashewnüssen, berichtet FOCUS online.

Mit seiner abenteuerlichen Fahrt über den Atlantik wollte David de Rothschild ein Zeichen setzen für Umwelt und Recycling. Den Umweltaktivisten trieb die Tatsache, dass jede Quadratmeile der Ozeane von 46.000 Plastikteilen verschmutzt sei. Jedes Jahr würden 1 Million Seevögel und 100.000 Meeressäugetiere deswegen sterben. Also baute sich David de Rothschild ein Boot aus Plastikflaschen, fuhr damit über den Pazifik und warb für Recycling.

Die Plastiki+

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016