Excite

Ein nackter Spanier in Japan

Ein nackter Spanier hat am Dienstag Japan aufgemischt. Genau genommen war es ein Tourist, der sich am Wassergraben des Kaiserpalastes in Tokio entblößt hat und ins Wasser gesprungen ist. Kurz zuvor monierte er noch, seine Tasche sei in den Grabengefallen und keine zwei Minuten später hatte er bereits "blank gezogen".

Der 40-jährige Spanier besuchte den Palast mit fünf anderen Touristen, die allerdings bekleidet blieben. Die Polizei ließ nicht lange auf sich warten und versuchte den nackten Spanier mit dem Megafon aus dem Wasser zu bewegen. Der schwamm jedoch munter weiter und lieferte sich ein zwei Stunden andauerndes Hin und Her mit den Beamten, die er zwischenzeitlich mit Steinen bewarf. Schnell kam auch eine ganze Reihe Schaulustiger zusammen, die das Spektaktel teilweise sehr amüsiert verfolgten.

Das Video vom spanischen Nacktschwimmer im kaiserlischen Wassergraben Japans

Eine ältere Dame, die vorbeikam, sagte dem japanischen Fernsehen: "Ich bin froh, dass meine Augen nicht sehr gut sind." Der Kaiserpalast von Tokio gilt in Japan als unantastbar und so wurde es nicht überall mit Humor aufgenommen, dass der Spanier ihn auf diese Art entweihte. Am Ende kam der füllige Glatzkopf dann doch freiwillig aus dem Wasser und ließ sich von der Polizei festnehmen. Dieser nackte Spanier wird die Japaner wohl erst mal nicht mehr schocken.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016