Excite

Ein Toter bei Fährunglück in der Türkei

Kurz nachdem sie den Hafen von Bandirma im Nordwesten der Türkei verlassen hatte ist in der Nacht zum Montag eine Fähre untergegangen. Ein Mensch starb bei dem Unglück, 30 weitere wurden verletzt.

Ungleichmäßig verteilte Ladung gab der Kapitän des Schiffes als mögliche Ursache für das Fährunglück in der Türkei an. Die Fähre war vor allem mit Lastwagen beladen und auf dem Weg nach Istanbul.

Wie viele Menschen an Bord der Unglücksfähre waren, ist noch nicht ganz klar. Die Angaben schwanken zwischen 100 und 150. Einige Passagiere schwammen ans Ufer nachdem das Schiff kurz nach dem Ablegen zur Seite gekippt war. Nach nur einer halben Stunde war die Fähre komplett untergegangen, etwa 20 Menschen werden noch vermisst.

Quelle: stern.de,
Bild: CNN Türk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016