Excite

Einmal Papst, immer Papst

Papst Benedikt XVI. wird in den nächsten Tagen von seinem Amt zurücktreten. Seinen Titel verliert er aber dennoch nicht. Weiterhin darf er den Titel "Seine Heiligkeit Benedikt XVI." behalten, mit dem Zusatz "emeritierter Papst". Mit dem Amt des Papstes ist es damit wohl wie mit dem Amt des US-Präsidenten. Clinton und Co. werden auch nach wie vor als Mr. President angeredet.

Benedikt XVI. wird auch weiterhin weiß tragen, wie es sich für einen Papst gehört. Er habe die Erlaubnis, weiterhin das Papstgewand überzustreifen, auch wenn er diese Position nicht mehr inne hat. Die Schuhe, die ihm mexikanische Handwerker in 2012 geschenkt haben, wird er auch weiterhin anziehen. Offenbar kann Benedikt Ratzinger doch nicht vom Amt lassen. Denn diese Entscheidungen traf er höchstpersönlich, in Absprache mit Kardinälen. Die Kleiderfrage ist nicht geschichtlich geregelt. Seit dem Mittelalter gab es die Situation nicht mehr, dass ein Papst von seinem Amt zurücktritt.

Am Donnerstag um 20 Uhr endet die Amtszeit von Papst Benedikt XVI. Der Plan sieht vor, dass Ratzinger aber schon viele Stunden vorher mit dem Hubschrauber abgeholt wird. Man hatte sich im Vatikan dazu entschieden, keine besondere Abschiedszeremonie vorzusehen. Benedikt XVI. wird die erste Zeit in seinem Sommersitz Castel Gandolfo verbringen. Zwei Monaten sollen es sein.

Sein Nachfolger kann schon früher gewählt werden. Der Papst selbst hat genehmigt, dass das Konklave vorgezogen wird. In der Sixtinischen Kapelle wird dann sein Nachfolger bestimmt. Wir sind schon sehr gespannt, wann der weiße Rauch zu sehen sein wird und es heißt Habemus Papam.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016