Excite

Enthüllungsbuch: Ist Kate berechnend und dumm?

Über Kate Middleton existiert bisher nur das strahlende Bild einer lieben Prinzessin, die in Prinz William ihren Traummann gefunden hat. Doch das soll nur die Fassade sein. In Wahrheit sei Kate sehr berechnend und von Anfang an darauf aus gewesen, sich den Prinzen zu angeln. Das jedenfalls behauptet die Journalistin Katie Nicholl in ihrem Enthüllungsbuch "Kate: The Future Queen".

Ziemlich schwere Vorwürfe schreibt sie in ihrem Buch nieder. Die Familie Middleton sei neureich und auf eine gute Partie für Tochter Kate aus gewesen. Und man habe den Prinzen ins Auge gefasst, den Kate schon vorher flüchtig kannte. Ab da sei der Plan ins Rollen gekommen.

Kate habe sich ganz bewusst an der Uni St. Andrews eingeschrieben, dort, wo auch Prinz William studierte. Eigentlich hatte die jetzige Herzogin auch an der Elite-Uni Edinburgh studieren können, sie sagte aber ab. Das machen nur die Wenigsten. Anschließend wählte die gleichen Kurse wie William.

Schon 2012 bekam es Kate Middleton in dem Buch "Prince William: Born to be King" ordentlich ab. Angeblich sollen Kommilitonen sie als berechnend, langweilig, humorlos und dumm bezeichnet haben. Und Katie Nicholl ist sich sogar sicher, dass Kate nicht die letzte Frau in Williams Leben bleiben werde. Sie würde wissen, dass William es sich nicht vorstellen kann, nur mit einer Frau zusammen zu bleiben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016