Excite

Erdbeben in Birma fordert über 50 Tote

Ein weiterer Staat in Asien ist jetzt von einem Erdbeben erschüttert worden, in Birma forderte ein Beben der Stärke 6,8 mindestens 50 Tote. Am schlimmsten ist die Stadt Tali betroffen. Die Erschütterungen erreichten auch Thailand, dort gab es ebenfalls ein Todesopfer.

Die Informationen fließen sehr zäh. Der Nordosten des Landes Birma ist sehr abgelegen und deswegen hat es die westliche Welt schwer, an genaue Infos zu kommen. Bisher ist bekannt, dass es die Stadt Tali am schlimmsten getroffen hat. Dort seien etwa 100 Häuser eingestürzt, berichtet die Welt online.

Tali liegt im Grenzbereich von Birma, Laos und Thailand. Die vielen Verletzten wurden in das Krankenhaus der Stadt gebracht. Die Erschütterungen haben aber auch Thailand erreicht. In der thailändischen Stadt Chiang Rai wurde eine Frau von einer einstürzenden Mauer erschlagen.

Während in Birma die Häuser einstürzten, wurden die Gebäude in Thailand durchgeschüttelt. Touristen seien aus den Hotels gerannt und hätten nicht zurückkehren wollen.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016