Excite

Erdbeben erschüttet Italien

Wenn die Erde bebt, verfallen Mensch und Tier in Angst und Schrecken. So passierte es jetzt in Italien. Teile der Toskana und der Region Emilia Romagna wurden mächtig durchgeschüttelt, die Bewohner verfielen in Panik, aber von Toten oder Verletzten ist bisher noch nichts bekannt.

Das Erdbeben in Italien erreichte eine Stärke von 4,8 auf der Richterskala. Das berichtete jetzt das Nationale Institut für Geologie und VulkanologieDie Menschen liefen in Panik und Furcht auf die Straßen der Regionen. Die Beben waren weit bis an die Grenzen der Toskana spürbar, auch Metropolen wie Florenz oder Bologna waren betroffen.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Region Italiens von einem Erdbeben heimgesucht wurde. Zuletzt bebte zweimal der Boden, berichtet jetzt das Nachrichtenmagazin oe24.at. Bei zwei Vorkommnissen im Mai des letzten Jahres starben 27 Menschen. Die Beben in der Region Emiglia-Romana erreichten damals Stärken von 6,0 und 5,9. 400 Menschen kamen mit Verletzungen davon, mehr als 100.000 Einwohner mussten evakuiert werden. Die Schäden wurden damals auf fünf Milliarden Euro beziffert.

Über die aktuellen Schäden ist allerdings derzeit noch nichts bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016