Excite

Erdbeben erschüttert Hessen

Für Angst und Schrecken sorgte in der Nacht zum Donnerstag ein Erdbeben in der Region um Mainz und Wiesbaden. Das Beben hatte die Stärke 3,5 auf der Richterskala und sorgte für 40 Notrufe in Hessen. Verletzt wurde bei dem seltenen Naturphänomen aber wohl niemand.

Etwa eine Minute bebte die Erde in Hessen in der letzten Nacht. Das hessische Landesamt für Umwelt und Geologie meldete, dass das Beben um 2.36 Uhr in der Nacht passierte. Laut dem Focus hätten Anwohner berichtet, dass es sich wie ein leichtes Grollen angehört habe oder wie ein annähernder Zug. Dann habe es einen Schlag gegeben.

Andere wieder meinten, dass es so laut gewesen sei, als wenn ein Zug oder ein Lkw durchs Haus fährt. Nachdem etwa eine Minute langen Beben seien noch mehrere Nachbeben zu spüren gewesen. Die Polizei nahm 40 Notrufe entgegen. Verletzt wurde aber offenbar niemand. Es kam nur ein Carport zu Bruch. Das kann aber auch unter den Schneemassen eingestürzt sein.

Das Epizentrum soll westlich von Mainz bei Finthen lokalisiert worden sein. Es handelt sich um ein eher seltenes Naturphänomen in dieser Gegend. Im Umkreis von 20 Kilometern soll das Erdbeben, das in der gestrigen Nacht die Gegend um Mainz und Wiesbaden mit einer Stärke von 3,5 erschütterte, zu spüren gewesen sein.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016