Excite

Erdogan vs. Merkel: Keine türkischen Schulen in Deutschland

Selten waren sich die deutschen Parteien so einig wie in dem Falle Recep Tayyik Erdogan: Der türkische Ministerpräsident forderte türkische Schulen in Deutschland für die vielen Millionen Türken in Deutschland. Abgeordnete aller großen deutschen Parteien weisen diese Forderung jetzt zurück.

Ein Türke müsse zunächst einmal seine eigene Muttersprache beherrschen, meinte Recep Tayyik Erdogan. In deutschen Schulen wäre dies aber nicht möglich, deswegen müsste es ein Angebot an türkischen Schulen in Deutschland geben. 'Ein solcher Vorschlag bringt uns nicht weiter', meint Bundeskanzlerin Angela Merkel laut der FAZ. Die Kanzlerin trifft Erdogan nächste Woche bei einem Besuch in Ankara.

Weniger vorsichtig äußern sich Vertreter anderer Parteien. Jörg-Uwe Hahn (FDP), Integrationsminister des Landes Hessen, glaubt, dass es ein falsches Signal sei, wenn türkische Schulen eröffnet würden. Lale Akgün, ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete aus Köln spricht sogar von einer Sackgasse, in die türkische Schulen führen würden.

Und Hans-Christian Ströbele, Bundestagsabgeordneter der Grünen, meint, dass Erdogan mit seiner Forderung einen nationalistischen Ton anschlage. 'Mir gefällt dieser Ton überhaupt nicht', sagt Ströbele laut FAZ. Er glaubt sogar, dass Erdogan gar nicht den Türken in Deutschland mit seinem Vorstoß helfen wolle, sondern in erster Linie sich selbst. Die Vergangenheit bewies, dass das türkische Staatsoberhaupt mit seinem nationalen Gedankengut Wahlerfolge feiern konnte.

Und auch die migrationspolitische Sprecherin der Links-Partei Sevim Dagdelen, äußert sich ablehnend: 'Die Diskussion um türkische Schulen in Deutschland geht an der Realität vorbei.' Probleme der in Deutschland aufgewachsenen jungen Türken ließen sich dadurch nicht lösen. Die Diskussion um türkische Schulen und die durchgehend ablehnende Haltung der Parteien machen den Staatsbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyik Erdogan sicherlich nicht einfacher.

Bild: YouTube 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016