Excite

Eyeballing Trend: Studenten konsumieren Wodka durchs Auge

Beim sogenannten Eyeballing wird Wodka über das Auge konsumiert. Ein gefährlicher Trend, der derzeit an britischen Universitäten grassiert. Ärzte und mit Folgeschäden ringende Betroffene warnen vor der selbstzerstörerischen Mutprobe.

Anwender kippen sich beim Eyeballing puren Wodka direkt ins Auge. Angeblich soll dadurch die Alkoholaufnahme beschleunigt werden und man sich schneller betrunken fühlen. Da hochprozentiger Wodka im Auge mit starken brennenden Schmerzen verbunden ist, wird Eyeballing oft als eine Art Mutprobe angewandt.

Ärzte zweifeln daran, dass über das Auge größere Mengen Alkohol aufgenommen werden können und warnen vehement vor den Folgeschäden. Der Alkohol brenne sich regelrecht durch die Netzhaut, wodurch die Sehstärke vermindert werden kann, was schließlich bis zur Blindheit führen könne. Die Betroffene Melissa Fontaine hat nach mehrmaligem Eyeballing mit einem chronisch gereizten Augapfel zu kämpfen. Da aus ihm ständig Wasser austritt, sieht sie auf dem Auge nur noch verschwommen.

Die ehemalige Studentin möchte in einem Artikel der britischen Zeitung DailyMail andere Anwender wachrütteln, damit sie mit der selbstzerstörerischen Praxis aufhören. Sie kam zum Eyeballing, als sie zu studieren begann. Dass sie damit angefangen hat, führt sie auf den starken Gruppenzwang zwischen Studenten an britischen Universitäten zurück. Durch die gefährliche Praxis wollte sie sich anderen beweisen und zugleich auf Partys auf sich aufmerksam machen.

Unzählige Videos auf den bekannten Videoseiten zeigen, dass Eyeballing mittlerweile weit verbreitet ist. Die Videos zeigen schließlich nur die Spitze des Eisbergs, denn längst nicht jeder Konsument lässt sich bei der schädlichen Praxis auch noch filmen. Der Trend ist wohl aus den USA nach Großbritannien gekommen. Vor allem amerikanische Barkeeper sollen Eyeballing praktizieren, um ihre Gäste zu animieren.

Angesichts von Phänomenen wie Eyeballing oder dem Wodka-Tampon, bei dem Wodka über die Schleimhäute des Intimbereichs aufgenommen wird, fragt man sich kopfschüttelnd, was die feierwütige Jugend sich als nächstes einfallen lassen wird.

Quelle: dailymail.co.uk
Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016