Excite

Fiona Erdmann - aus dem Dschungelcamp ins Gerüchtewirrwarr

Fiona Erdmann wäre den meisten Menschen wohl kaum ein Begriff, wenn sie nicht für RTL und einiges Geld "in den Dschungel" gegangen wäre. Eine Weile lies sie sich von Kameras bei allem möglichen beobachten, setzt auf den entsprechenden Erfolg und hat ihn auch bekommen: Es gibt die wildesten Gerüchte.

Einerseits auf der für sie positiven Seite: Man interessiert sich wieder für ihre Pläne und sie wurde in verschiedene Fernsehshows eingeladen. Das kleine bisschen Prominenz, das aufgeflackert ist, soll auch ausgelebt werden. Auf der negativen Seite: Viele der Gerüchte ranken um ihre Magersucht.

Den Zuschauern vom Dschungelcamp wurde neben den üblichen Widerlichkeiten dieses mal etwas besonderes geboten, denn RTL hat auch übertragen, wie sich die Kandidatin übergab. Ob da nun diejenigen ekliger sind, die das filmen oder ansehen oder jemand, der Schlangen anfasst, sei dahin gestellt. Viel absurder ist die anschließende Diskussion. Ob Fiona Erdmann magersüchtig sei und das am Ende verstecke. Man stelle sich das gleiche nur mal mit einer anderen Krankheit vor und dass ganz Deutschland nun vorwurfsvoll, ohne Fachwissen und ohne jegliche Berücksichtigung der Betroffenen diskutieren würde, ob sie vielleicht Krebs habe, und es verberge? Jeder, der über etwas wie Magersucht "lästert" oder auch Gespräche darüber so zusammenfasst, hat ewas ernstes nicht verstanden: Man redet hier von einer Krankheit, nicht von Mundgeruch, promiskuitivem Verhalten oder anderen Dingen, die unsere Gesellschaft verurteilen möchte.

Aber trösten kann man sich leicht: Schon in kurzer Zeit wird Fiona Erdmann genauso vergessen sein, wie ihr perönliches Drama, es sei denn, sie bringt sich positiv und durch eine Leistung wieder in die Schlagzeilen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016