Excite

Forscher entdecken zehn neue Lebewesen

Die Meereswelt ist vielfältiger als gedacht, denn nun haben Meeresbiologen etwa zehn neue Lebenwesen in den Tiefen des Atlantischen Ozeans entdeckt. Es handelt sich dabei um neuen Formen von Eichelwürmern und Seegurken, die sich völlig anders verhalten, als bisher bekannte Arten dieser Spezies.

Die Entdeckungen gelangen den Wissenschaftlern während der 'Census of Marine Life', der größten wissenschaftlichen Volkszählung im Meer. Zwischen Island und den Azoren, entlang des Mittelatlantischen Rückens stießen die Meeresbiologen laut der Nachrichtenagentur dpa auf die bisher unbekannten Kreaturen.

Drei neue Arten von Eichelwürmern wurden entdeckt, jeweils in einer anderen Farbe. Dabei handelt es sich um Kreaturen mit einem dreigliederigen Körper. 'Wir konnten die Kreaturen beobachten, wie sie auf dem Meeresboden fraßen und Spuren in Form von Spiralen hinterließen', sagte Prof. Monty Priede von der schottischen Universität Aberdeen. Ein Wurm habe sogar rudimentäre Schwimmbewegungen vollführt.

Mit einem U-Boot gingen die Meeresbiologen zwischen 700 und 3.600 Meter in die Tiefe und entdeckten Seegurken auf steilen Abhängen. Erstaunlich war, dass diese Kreaturen relativ flott schwammen. Seegurken sind eher als langsame Kriecher bekannt. Diese neuen Kreaturen fanden Meeresbiologen nun während der 'Census of Marine Life', der größten Volkszählung im Meer.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016