Excite

Francois Hollande: Affäre mit Schauspielerin Julie Gayet?

  • vacances scolaires / YouTube

In Frankreich steht Staatspräsident Francois Hollande gerade im Fokus, aber nicht wegen politischen Errungenschaften, sondern weil er angeblich eine Affäre mit der Schauspielerin Julie Gayet haben soll. In der Nacht zum Freitag hat das Magazin "Closer" über diese angebliche Liaison berichtet. Und Hollande ist gar nicht begeistert darüber.

Schon im März wurde darüber gemunkelt, ob der französische Präsident mit der 41-jährigen Schauspielerin zusammen sei. Damals klagte Julie Gayet gegen ensprechende Medienberichte. Vorher war Franocise Hollande viele Jahre mit der sozialistischen Politikerin Ségolène Royal zusammen. Mit ihr hat er auch zwei Kinder. Als er Präsident wurde, hatte der 59-Jährige eine andere Frau an seiner Seite, nämlich die Journalistin Valérie Trierweiler. Das scheint nun alles vorbei zu sein.

Das Magazin "Closer" gibt vor, vor allem die Sicherheitsaspekte anstoßen zu wollen, die die Affäre zwischen Francoise Hollande und Julie Gayet mit sich bringen sollen. Denn Hollande fahre gerne des Nachts mit seinem Moped durch Paris. Begleitet werde er dabei nur von einem Leibwächter. Andere Medien griffen dieses Thema im Dezember schon auf.

Nun will Francoise Hollande rechtlich gegen solche Medienberichte vorgehen. Er bedauere das Eingreifen in sein Privatleben. Dementiert hat er die angebliche Beziehung zu Julie Gayet aber nicht. Dafür äußern sich seine politischen Freunde und Gegner dazu, allerdings nicht besonders negativ. Die Franzosen sind es ja gewohnt. Hollandes Vorgänger Nicolas Sarkozy begann während seiner Amtszeit eine Beziehung mit Sängerin Carla Bruni, die beiden heirateten schließlich. Und auch andere französische Staatspräsidenten sind für ihre vielen Affären bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016