Excite

Frau stürzt sich auf den Papst

Bei der traditionellen Christmette am Petersdom kam es an Heiligabend zu einem Zwischenfall. Eine offensichtlich verwirrte junge Frau stürzte sich auf Papst Benedikt XVI und brachte den Heiligen Vater zu Fall. Dem Papst ist dabei nichts passiert, er setzte die Christmette danach unbeirrt fort.

Der Vorfall passierte kurz bevor Papst Benedikt XVI die Christmette beginnen wollte. Eine Frau durchbrach die Sicherheitsabsperrungen und stürzte sich auf den Papst. Was zunächst wie ein tätlicher Angriff aussah, hatte aber einen friedlichen Hintergrund. Die Frau wollte dem Papst nur nahe sein.

Als sie nach dem Gewand des 82-jährigen Kirchenoberhauptes griff, stürzten beide zu Boden. Die Sicherheitkräfte halfen dem Papst sofort wieder auf die Beine, die Frau wurde festgenommen. Es handelt sich dabei um eine 25-Jährige mit italienischem und schweizerischem Pass. Sie sei laut Financial Times 'psychologisch labil', vermeldet der Polizeibericht.

Nicht jeder kam glimpflich davon. Der französische Kardinal Roger Etchegaray stürzte ebenfalls zu Boden und brach sich dabei einen Oberschenkel. Mit einem Rollstuhl wurde er aus dem Dom gefahren und sofort ins Krankenhaus gebracht. Papst Benedikt XVI allerdings zeigte sich von dem Angriff der offenbar verwirrten Frau unbeeindruckt, schritt den Petersdom nach vorne und begann die Christmette.

Frau greift Papst an

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016