Excite

Fruchtbarkeitsproblem: Katheter in der Leiste verbessert Spermienqualität

Wurde eine mögliche Lösung für Fruchtbarkeitsprobleme gefunden?
Eine ungewollte Kinderlosigkeit kann deprimieren und macht unglücklich, dabei können der Mann, wie auch die Frau der Grund dafür sein. Doch es scheint als gäbe es eine neue Lösung für Fruchtbarkeitsprobleme, zumindest für die Männer.

Es heißt, dass 15% der erwachsenen Männer an Krampfadern im Hodensack leiden. Während normalerweise das Blut durch ein feines Netz von Haargefäßen in die Hoden und von dort aus über die Nierenvenen wieder zum Herzen gelangen, verhindern Venenklappen, dass das Blut zurück in die Hoden sickert. Bei einigen Männern allerdings schließen diese Ventile nicht richtig und das Blut staut sich in den Hoden, wobei dieser anschwillt und natürlich Schmerzen verursachen kann. Zusätzlich leidet die Spermienqualität aufgrund der erhöhten Temperatur darunter, was u.a. auch Fruchtbarkeitsprobleme nach sich zieht.

Wurden diese Krampfadern bisher mit einer Operation behandelt, kann nun ein Katheter helfen. Sebastian Flacke hat im Rahmen einer Studie 230 Männern (zwischen 18 und 50 Jahren) einen Katheter in die Leiste gesetzt und damit die Qualität der Spermien verbessert. Die Männer, die an der Untersuchung teilnahmen, hatten seit geraumer Zeit versucht mit ihrer gesunden Partnerin ein Kind zu zeugen - ohne Erfolg.

Doch das Ergebnis nach dem Eingriff schenkt Hoffnung: Ein Vergleich der Spermienqualität vor und drei Monate nach dem Einsetzen des Katheters zeigte, dass sich die Sterblichkeit der Spermien verringert hatte und ihre Zahl sogar gestiegen war. Erfreulich auch die Nachricht, dass bereits sechs Monate danach ein Viertel der Paare ein Kind erwartete.

Der kleine Eingriff in die Leiste verspricht also große Erfolge und macht u.a. eine künstliche Befruchtung überflüssig. Die Spermien haben mehr Power und die Fruchtbarkeitsprobleme könnten somit Vergangenheit sein.

Quelle: Focus-Online
Bild: bidok

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016