Excite

Gen für Musikalität

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Genen und Musikalität? Hängt es von den eigenen Genen ab, ob man musikalisch ist? Dieser Frage ging jetzt die Studie einer finnischen Forschergruppe im „Journal of Medical Genetics“ nach.

Bei der Studie untersuchten sie 234 Personen im Alter von 7 bis 88 Jahren und fanden dabei mindestens eine Erbgutregion, deren Ausprägungen mit unterschiedlich stark ausgeprägter Musikalität einhergehen.

Die Gruppe um Irma Järvelä von der Universität Helsinki und um Kai Karma von der Sibelius-Akademie Helsinki erklärte, in dieser Region mehrere Gene ausfindig gemacht zu haben, die mit Entwicklung von musikalischer Kompetenz zusammenhängen könnten.

Die Probanden wurden getestet, wie gut sie Tonhöhen, Tonlängen und Tonmuster unterscheiden konnten. Daraufhin wurden im Erbgut gleichmäßig über das Genom verteilte Muster ausfindig gemacht. Gemäß dieser Muster konnte bei den Probanden daraufhin die unterschiedliche Musikalität mit einer 48%-igen Trefferquote erklärt werden.

Die Forscher konnten zudem eine Verbindung dieser Erbgutregion zum Lesen- und Schreibzentrum des Gehirns ausfindig machen. Diese Beobachtungen bekräftigten die Vermutung, dass Musik und Sprache in einer engen Verbindung stehen und sogar einen gemeinsamen Ursprung aufweisen.

Quelle: Science-Ticker
Bild: Olga Diez (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016