Excite

Gestohlenes Auschwitz-Schild gefunden, Täter gefasst

Das in der letzten Woche gestohlene Schild über dem ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz mit dem Schriftzug 'Arbeit macht frei' ist wieder da. Die polnische Polizei stellte es jetzt sicher und nahm die Diebe fest. Eine Tat mit Neonazi-Huntergrund schloss die Polizei aus.

In einem Versteck im Wald im Norden Polens versteckten die Diebe das Schild mit dem menschenverachtenden Schriftzug. Sie hatten es in drei Teile zersägt, um es besser verstauen zu können. Was die Täter mit dem gestohlenen Schild anfangen wollten, das ist bisher noch unklar.

Bei den Tätern handelt es sich um um fünf Polen zwischen 20 und 39 Jahren. Sie wurden kurz nach dem Fund in den Orten Gdynia und Wloclawek festgenommen. 'Bei der Festnahme haben sie keinen Widerstand geleistet, sagte Andrzej Rokita, Chef der polnischen Polizei in Krakau laut bild.de. Die Diebe seien allerdings keine Neonazis, sondern vielmehr 'normale' Diebe, die schon öfter Raubüberfälle begingen.

Poles Präsident Lech Kaczynski forderte seine Landsleute auf, bei der Suche nach dem Schild zu helfen. Er zeigte sich laut bild.de unmittelbar nach der Tat schockiert. Auf die Ergreifung der Täter setzten das Auschwitz-Museum, die Polizei und anonyme Spender 27.500 Euro aus. Inzwischen sind die Diebe gefasst und das Auschwitz-Schild ist wieder im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz, von wo es letzte Woche gestohlen wurde.

Die fünf Diebe nach der Festnahme

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016