Excite

Glücksstudie: Männer sind zufriedener als Frauen

Frauen werden immer unzufriedener je älter sie werden, Männer immer zufriedener - das ist das Ergebnis einer Glücksstudie an den Universitäten Cambridge und Südkalifornien. Dabei wollen beide Geschlechter vom Leben im Großen und Ganzen das Gleiche.

Ein glückliches Familienleben und finanzielle Sicherheit sind bei beiden Geschlechtern die zwei wichtigsten Faktoren für Glück und Zufriedenheit. Doch während Männer beides als immer besser empfinden im Laufe des Lebens, nimmt die Kurve der Zufriedenheit bei den Frauen ab, haben die Forscher herausgefunden. Schon ab Mitte dreißig steigt bei Männern die Zufriedenheit, bei Frauen wird sie weniger.

Während der Mann in den Zwanzigern, so die Glücksstudie, meist Single ist und sich noch nicht besonders viel leisten kann, sind viele Frauen zu dieser Zeit bereits glücklich liiert oder verheiratet. Da die finanzielle Situation für Frauen nicht so eine große Rolle spielt für Glück und Zufriedenheit, liegen sie in dieser Altersstufe noch vor den Männern. Ab Mitte dreißig ändert sich das: Die materielle Zufriedenheit bei den Männern nimmt zu - teures Auto, Eigenheim oder andere Träume können sich die Mittdreißiger plötzlich leisten.

Anders sieht es bei den Frauen aus ab Mitte dreißig. Da bei ihnen die finanzielle Situation sekundär ist und die Familie wichtiger, nehmen Glück und Zufriedenheit rapide ab, wenn eine Beziehung oder Ehe gescheitert ist oder eben nicht so glücklich verläuft, wie in den Zwanzigern erträumt.

Ab 48 dann liegen die Frauen, so die Glücksstudie, sowohl in finanzieller als auch in familiärer Zufriedenheit hinter den Männern.

Quelle: focus.de
Bild: Sérgio Godoy (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016