Excite

Grausamer Bus-Mord in Kanada - Täter aß Opfer

Die Nachricht des Bus-Mordes am Freitag war bereits grausam genug, doch nun kommen weitere Details ans Licht, die an Brutalität kaum noch zu übertreffen sind. Ein Mann hatte seinem Sitznachbarn mit bis zu 50 Messerstichen getötet und anschließend den Kopf abgetrennt.

Am Wochenende wurden nun weitere Details zum Bus-Mord bekanntgegeben. So gelangten Aufzeichnungen des Polizeifunks am Wochenende ins Internet, welche ungewollt das Horror-Szenario des Bus-Mordes für die Öffentlichkeit darlegten. In dem Mittschnitt meldete ein Polizist vom Tatort, dass der Täter mit einem Messer und einer Schere bewaffnet sei und die Leiche im Bus schände. Weiter schildert der Polizist zu den Bewegungen des Mörders, der 'Badger' (Dachs) genannt wird: "Der Dachs ist im Heck des Busses, hackt Stücke ab und isst sie."

Ein Reporter erläutert die Tat:

Das Opfer, der 22-jährige Tim McLean, saß im Bus mit Kopfhörern und schlief, als der Täter, der 40-jährige Vince Weiguang Li, auf ihn einstach und den Kopf abtrennte. Die mittlerweile geflüchteten Mitinsassen hielten den Mörder im Bus fest, welcher den Kopf der Leiche vor ihren Augen hin und her schwang.

Am Freitag wurde der Bus-Mörder Li einem Richter vorgeführt. Zu den Vorwürfen äußerte er sich nicht, Vorstrafen hatte er keine. Die Staatsanwaltschaft beantragte nun eine psychiatrische Untersuchung und am Dienstag findet die nächste Anhörung zum Bus-Mord statt.

Quelle: Focus
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016