Excite

Gustav von Tokio Hotel wurde verpügelt

Ein Besuch in einer Magdeburger Disco endete für Tokio Hotel-Drummer Gustav Schäfer mit einer Prügelei und vielen Platzwunden am Kopf. Um vier Uhr morgens wurde er von Unbekannten angepöbelt, es kam zu einer Rangelei, bei der die Täter zwei Bierflaschen auf dem Kopf des Musikstars zertrümmerten. Die Polizei sucht nun die Angreifer.

So hatte sich Gustav von Tokio Hotel den Abend sicher nicht vorgestellt. Der Musiker, den man seit dem Gewinn des MTV Video Music Awards im September 2008 getrost als Weltstar bezeichnen kann, wollte nur ein wenig in einer Discothek in seiner Heimatstadt Magdeburg feiern. Einige Discobesucher hatten aber offenbar etwas dagegen. Sie bepöbelten Gustav gegen vier Uhr morgens.

Daraus entstand eine Prügelei, in dessen weiterem Verlauf zwei Bierflaschen auf dem Kopf des Schlagzeugers von Tokio Hotel zertrümmert wurden. Gustav sei laut welt.de blutüberströmt auf die Toilette gebracht worden. Danach ging es in die Notaufnahme eines nahe gelegenen Krankenhauses. Dort nähten die Notärzte die Schnittwunden mit 36 Stichen.

Ein Augenzeuge hat jetzt der Bild-Zeitung den genauen Hergang geschildert. Demnach habe sich Gustav mit einem Mädchen unterhalten. Auf einmal hätten "ein paar Typen um ihn herum" gestanden, so der Augenzeuge weiter. Sie hätten Gustav bepöbelt, einer hätte ihm sogar ins Gesicht geschlagen. Der Tokio Hotel-Drummer habe sich gewehrt, aber im nächsten Moment sei schon die Bierflasche auf seinem Kopf zerschmettert worden. Für Tokio Hotel ist es nach den Angriffen der militanten weiblichen Fangruppe aus Frankreich der nächste unangenehme Vorfall.

Clubchef Panos Kandogitis sagte der BILD, dass Gustav das Ganze sehr unangenehm gewesen sei. Er habe sich noch vor der Fahrt ins Krankenhaus bei ihm entschuldigt, so der Diskothekenbesitzer. Die Polizei verhört nun alle Zeugen, um den Täter, mit dem sich Gustav in der Disco geprügelt hat, zu fassen.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016