Excite

Verteidigungsminister zu Guttenberg gibt Doktortitel zurück

Gestern ließ Verteidigungsminister Karl-Theoder zu Guttenberg die Bombe platzen – auf einer CDU-Veranstaltung in Hessen äußerte er sich nach seiner mehr oder weniger missglückten Pressekonferenz vor ein paar wenigen handverlesenen Journalisten zu Beginn der Woche zu den Vorwürfen. Gestern Abend bekannte zu Guttenberg nun erstmals, 'grobe Fehler' begangen zu haben, auf seinen Doktortitel wolle er nun fortan verzichten.

Die gesamte Partei der Union begrüßte diesen Schritt außerordentlich - man hofft, die Plagiatsdebatte mit diesem Vorgehen beenden zu können. Was aber seitens der CDU und CSU mit Erleichterung aufgenommen wurde, löste bei Journalisten und Medien blankes Entsetzen aus. Von nicht weniger als einer Farce ist nun die Rede, zu Guttenberg habe ein völlig verqueres Verhältnis zur Wahrheit, seine 'Salami-Taktik' sei nichts weiter als ein peinliches Manöver.

Schließlich ist es eigentlich nicht zu erklären, wie der Minister zu Beginn des Skandals noch vehement behauptete, die Vorwürfe seien 'abstrus', um dann in einem zweiten Schritt zu erklären, möglicherweise seien bei 1.300 Fußnoten ein paar Ungenauigkeiten dabei. Nun also spricht zu Guttenberg von 'grobem Fehlverhalten' und gibt reumütig seinen Doktortitel zurück, doch wahrscheinlicher ist, dass der Minister damit einfach nur der offiziellen Aberkennung des Titels durch die Universität Bayreuth vorgreifen wollte.

Guttenberg hatte gestern Abend erklärt, er habe beim nochmaligen Lesen seiner Dissertation jetzt erst bemerkt, dass er wohl den Überblick über die Quellen verloren habe. Medienvertreter lassen ihm diese Erklärung allerdings nicht durchgehen, auch nicht, wenn es noch so scheint, als habe der Verteidigungsminister in der Bevölkerung noch Rückendeckung – wie Zeit.de berichtet, stehen laut einer aktuellen Umfrage noch über 60% der Bevölkerung hinter zu Guttenberg.

Politiker aus der Opposition allerdings fordern nun mehr denn je seinen Rücktritt. Die Internetplattform GuttenPlag Wiki hatte in den letzten Tagen immer mehr plagiierte Stellen zusammen getragen, letztlich sollen dabei auf über 70% der Seiten kopierte Textstellen gefunden worden sein. Auch wenn diese Zahlen noch mit Vorsicht zu genießen sind, für zu Guttenberg waren diese Erkenntnisse ganz offensichtlich Grund genug, seinen Doktortitel besser schnell zurück zu geben.

Die Rede des Verteidigungsministers im Wortlaut

Quelle: Spiegel.de
Bild: GuttenPlag Wiki, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016