Excite

Habemus papam - Papst Franziskus I kommt aus Argentinien

Es war kurz nach 19 Uhr, als der weiße Rauch aus den Schornsteinen der Sixtinischen Kapelle in den Himmel stieg. Damit war klar: Der neue Papst ist gewählt. Habemus papam. Doch es sollte noch eine Stunde dauern, bis der neue Papst verkündet wurde. Es ist Jorge Mario Borglio aus Argentinien. Er wird den Namen Papst Franziskus I heißen.

Als der weiße Rauch emporstieg, machten sich sofort tausende von Menschen auf zum Petersplatz. Eine Stunde warteten sie dort, bis der Kardinalprotodiakon Jean-Louis Tauran den Balkon betritt und den Namen des neuen Heiligen Vaters verkündete. Als der Name Jose Mario Bergoglio genannt wurde, wunderten sich wohl einige auf dem Petersplatz, denn der Jubel war zunächst verhalten.

Der neue Papst ist 76 Jahre alt und damit nur zwei Jahre jünger als Papst Benedikt XVI bei dessen Amtsantritt. Damit ist es nicht, wie vermutet, einer der jüngeren Kandidaten geworden. Jose Mario Bergoglio ist Jesuit und Erzbischof von Buenos Aires. Er ist sehr beliebt, wie man sagt und gilt als sehr entschieden und durchsetzungsfähig.

Bei seiner Antrittsrede redet er italienisch, denn er ist Sohn italienischer Einwanderer. Er betete zunächst für den zurükgetretenen Benedikt. Gemeinsam sprach man das Vater unser. Anschließend bat er die Menge, dass diese für ihn beten würde. Es wurde etwa eine Minute ruhig auf dem Platz vor dem Vatikan. Dann segnete er die ganze Welt mit seinen Menschen. Anschließend verabschiedete er sich und wünschte eine gute Nacht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016