Excite

Halbblinder Rentner greift Ladendiebe an und bekommt Tapferkeitsmedaille

Damit hatte der Dieb nun wirklich nicht gerechnet, als er mit einem Motorradhelm vermummt und mit einem Messer bewaffnet einen kleinen Buchmacherladen überfallen wollte. An der Kasse befanden sich lediglich zwei Damen, der Laden war so gut wie nicht gesichert, und im vorderen Bereich hielt sich noch ein wenig gefährlich wirkender Rentner auf.

Alles sah also nach einer einfachen Nummer für den Ladendieb aus – aber dann sollte alles ganz anders kommen. Denn als der Räuber mit der Beute gerade aus dem Laden stürmen wollte, griff der Rentner beherzt zu einem Stuhl und griff rücksichtslos an. Nun entwickelte sich ein mehrere Momente dauernder Kampf, in dem es hin und her ging. Zweimal wurde auf den Rentner eingestochen, schwerwiegende Verletzungen aber gab es nicht.

Am Ende konnte der Dieb zwar fliehen, sein Glück aber währte nur kurz, denn beim Kampf entriss ihm der rüstige Rentner den Motorradhelm, so dass er nur wenige Stunden nach dem Überfall verhaftet werden konnte. Aber wie konnte es zu dem mutigen Angriff des Rentners kommen, der zudem noch, wie sich herausstellte, auf einem Auge blind war?

Die Antwort: Der Pensionär mit Namen Michael Seery (67) war Police-Officer und genoss in seiner aktiven Zeit sogar paramilitärisches Training des Airborne Signal Squadron. Nun bekam er nach seinem bemerkenswerten Angriff auf den Ladendieb noch einmal die National Police Bravery Medaille für außerordentliche Tapferkeit verliehen und eine Belohnung von 1.000 britischen Pfund.

Quelle/Bild: (Screenshot) Mirror.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016