Excite

Hartnäckiger Nacktwanderer pocht auf sein Recht auf FKK

Hausmeister Siegfried G. aus dem fränkischen Gunzenhausen hat eine große Leidenschaft – er bewegt sich gerne in der freien Natur, nackt. Da dies die Behörden nicht so gerne sahen, wurde er zu Bußgeldern verknackt, Siegfried G. aber wollte nicht zahlen und ging dafür sogar ins Gefängnis.

Er will sich nicht beugen und für sein Grundrecht auf Nacktheit kämpfen – wenn nötig bis zum Schluss, erklärt der Familienvater. "Viele können mit der natürlichen Nacktheit ihrer Mitmenschen nicht umgehen", klagt er. "Die kriegen keinen Cent von mir, weil ich nichts Verbotenes gemacht habe."

Ganze 500 Euro nebst 49 Euro Bearbeitungsgebühr wollte das Amtsgericht von ihm haben, und für die ging er in die Knast, wo er sich gleich nach Einlieferung wieder auszog. Nur für die Freigänge auf dem Hof musste er die blaue Anstaltskleidung überziehen.

Und kaum war er wieder auf freiem Fuß ging es zur nächsten Wanderung. Nur mit Bergsteigerrucksack und Sandalen kraxelte er durch die Sächsische Schweiz – im Schlepptau ein paar nackte Gesinnungsgenossen. In der Öffentlichkeit daheim muss er jetzt immer 20 mal 40 Zentimeter großen Lendenschurz tragen – ob das nicht schon zuviel des Guten ist?

Quelle: Welt-Online
Bild: Oscar Alexander(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016