Excite

Hass auf den ersten Blick: Barbie und Ken alias Valeria Lukyanova und Justin Jedlica

Die Ukrainerin Valeria Lukyanova, die sich in eine lebendige Barbie verwandeln ließ, traf nun für ein Fotoshooting auf Ken: Es war Hass auf den ersten Blick.

Das 23-jährige Model ist das Ebenbild der legendären Kunststoff-Puppe: Sie hat lange blonden Haare, eine superschmale Taille und eine riesige Brust. Justin Jedlica ist 32 und hat rund 70.000 £ für umfangreiche plastische Eingriffe ausgegeben, um sich in eine menschliche Version von Barbies perfekt durchtrainierten Freund Ken zu verwandeln.

Aber als das Paar im Rahmen eines Shootings in New York aufeinandertraf, war es gar nicht wie im Märchen. Im Gegenteil, es flogen die Fetzten und sie beschipften sich gegenseitig: Zu viel Make-up sagt er über sie, zu viele kosmetische Eingriffe sagt sie über ihn.
Der Amerikaner Justin: "Das Meiste an ihrem Look ist Fake - Make-up, falsche Haare und sie trägt schlank machende Korsetts. Drag Queens nutzen seit Jahren die gleichen Tricks. "
Die Ukrainian Valeria schlug zurück: "Justin sagt schlimme Dinge über mich, aber er hatte mehr als 90 Operationen, während ich nur eine hatte. Ich verheimliche meine Schönheitsoperation nicht. Ich habe Brustimplantate, weil ich perfekt sein will. Es wäre besser für ihn nicht zu kommentieren, wer hier aus Kunststoff ist und wer nicht. Ich denke, er ist ein gut aussehender Mann - aber er hat es mit seinen Lippen übertrieben."

Vor Kurzem hatten Bilder von Valeria im Internet für Furore gesorgt. Viele weigerten zu glauben, dass sie eine wirkliche Person sei und keine Schaufensterpuppe. Sie hingegen behauptet, sie hätte viele Bewunderer und freue sich darüber, dass die Leute denken, sie sehe aus wie eine Puppe. "Das freut mich, denn eine Puppe ist das Abbild einer idealen Frau. Niemand haette etwas dagegen, mit einer Puppe verglichen zu werden."

Schade eigentlich, dass die Zwei sich nicht mögen. Und sie wollte doch gar nichts Anderes als ihren Ken endlich zu finden, um dann für ihn zu kochen.
Ken aber ist offenbar umtriebig und hat schon eine Andere gefunden: Am Samstag hat Justin ein Foto auf Facebook hochgeladen, dass ihn mit einem anderen "Opfer" der plastischen Chirurgie zeigt: Lacey Wildd. Das vollbusige Glamour-Girl hat die siebtgrößten Brüste der Welt. Und diese will sie nochmal vergrößern lassen - zum Wohle ihrer sechs Kinder. Lacey, die im wahren leben Paula Simonds heißt sagte, die Busengröße MMM wuerde ihren Kindern ein besseres Leben verschaffen: "Wenn ich erstmal ein Triple-M-Implantat habe, werde ich zu den ersten Fünf der vollbusigen Models der Welt gehören. Es wird meinen Ruhm und meine Ertragskraft deutlich steigern. Ich möchte nur das Beste und die Gelegenheit nutzen, um meinen Kinder einen guten Lebensstil zu ermöglichen. Ich will ihnen etwas bieten und damit die College-Ausbildung bezahlen, so werden sie Möglichkeiten haben, die ich nicht hatte."

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016