Excite

Haus fliegt mit Ballons: Idee aus 'Up' wird Wirklichkeit

Wer erinnert sich nicht an das Haus mit den Luftballons aus dem amerikanischen Animationsfilm 'Up' aus dem Jahre 2009, der hierzulande unter dem Titel 'Oben' in den Kinos lief. Um sein Haus vor dem Abriss zu bewahren und um sich endlich den Traum vom Reisen in ferne Länder zu erfüllen, ließ Hauptprotagonist Carl Fredricksen darin sein Haus mithilfe unzähliger Luftballons in den Himmel steigen.

Pure Fiktion? Nicht für ein Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren, Freiwilligen und professionellen Ballonfahrern. Im Auftrag von 'National Geographic' konstruierten sie nach dem Vorbild des Films ein Haus mit 4,8 Metern Seitenlänge und 5,5 Metern Höhe und ließen es mit 300 Ballons von einem privaten Flugplatz in der Nähe von Los Angeles in die Luft steigen.

Dank der über drei Meter großen, mit Helium gefüllten Ballons, erreichte das ungewöhnliche Flugobjekt eine Höhe von 3048 Metern und blieb über eine Stunde in der Luft. Die Besatzung kehrte unversehrt zurück. Mit ihrem spektakulären Experiment stellte das Team so ganz nebenbei auch einen neuen Weltrekord für den Flug mit mehreren Ballons auf.

- das Video zum fliegenden Haus

Das Experiment wird im Rahmen der neuen Fernsehserie 'How hard can it be?' ausgestrahlt, die ab Herbst auf dem 'National Geographic Channel' läuft. Es stellt sich die Frage, ob nach dem Haus mit Luftballons nun als nächstes die Umsetzung des 'Fliegenden Klassenzimmers' folgt...

Quelle: ninemsn.com, finanznachrichten.de
Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016