Excite

Historisches Urteil: Gleichstellung der Homo-Ehe in den USA

Der Oberste US-Gerichtshof hat die Rechte von Homosexuellen gestärkt und ein Bundesgesetz gekippt, welches bisher nur traditionelle Ehen, also zwischen Mann und Frau, anerkannte. Ein weiterer Beschluss des Bundesgerichtshofs gestattet nun auch wieder die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare in Kalifornien.

Das Urteil ist historisch: Das Oberste Gericht hat am Mittwoch entschieden, dass homosexuelle Ehepaare die gleichen Rechte haben, wie gleichgeschlechtliche Paare. Seit dem frühen Mittwochmorgen hatten sich hunderte Unterstützer der Homo-Ehe mit der Nationalflagge und Regenbogenfahnen vor dem Gericht versammelt. Voller Optimismus sahen sie dem Urteil entgegen und riefen: "Homo, hetero, schwarz, weiß - Ehe ist ein Bürgerrecht".

Die Entscheidung des Supreme Court in Washington wurde bejubelt. "Es ist etwas ganz besonderes, wenn dein Heimatland, das du liebst, dich auch akzeptiert", so der zu Tränen gerührte Michael Knaapen. Der 26-Jährige hatte vor sieben Jahren seinen Freund geheiratet - in Kanada, weil die Homo-Ehe in den USA verboten war. Nach dem Urteil vom Mittwoch bekommt das Paar nun auch in den USA die selben staatlichen Vergünstigungen, wie sie heterosexuellen Ehepaaren zustehen.

Neben den gleichen Rechten hat das Gericht auch die Eheschließung von Homosexuellen in Kalifornien wieder erlaubt. Nach einem Volksentscheid war diese in den vergangenen vier Jahren verboten gewesen. Jerry Brown, der Gouverneur Kaliforniens, hat die Behörden angewiesen die Heiratslizenzen sofort zu erteilen, wenn das Urteil in Kraft tritt. Es wird mit einem riesigen Ansturm auf die kalifornischen Standesämter gerechnet - erwartet werden bis zu 37.000 gleichgeschlechtliche Eheschließungen in den nächsten drei Jahren.

Barack Obama hat die Entscheidung als Erfolg gewertet. "Der Supreme Court hat das Falsche ins Richtige verwandelt. Und unser Land ist dadurch besser dran", sagte der US-Präsident. "Wenn alle Amerikaner gleich behandelt werden, egal wer sie sind und wen sie lieben, dann sind wir alle freier". Auch der US-Verteidigungsminister Chuck Hagel begrüßte das Gerichtsurteil. Das Pentagon werde umgehend für eine Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehepartner von Militärangehörigen sorgen. Der republikanische Präsident im Abgeordnetenhaus, John Boehner, zeigte sich hingegen enttäuscht: "Es wird weiter in der Öffentlichkeit eine kräftige Debatte über das Thema Ehe geben", sagte er gegenüber der Washington Post. "Und ich hoffe, dass Bundesstaaten die Ehen weiterhin als eine Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau definieren werden".

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016