Excite

Hochwasser: So hoch stand das Wasser noch nie in Passau

So hoch stand das Wasser noch nie in Passau. Nach heftigen Regenfällen, die auch in der vergangenen Nacht nicht nachlassen, meldet die bayerische Stadt nun den Höchststand von 12,20 Metern. Die Menschen müssen ihre Häuser verlassen. Und Politiker machen sich auf den Weg in die Katastrophengebiete, um Präsenz zu zeigen.

Längst haben Behörden in zehn bayerischen Städten den Katastrophenalarm ausgerufen. An den Schulen fällt der Unterricht aus. Das ist schlecht für die Abiturienten, denn das bedeutet, dass sie ihre Prüfungen nachholen müssen. Statt Abifeier heißt es nun also um das eigene Hab und Gut bangen, das vom Wasser zerstört werden könnte.

Ein Dammburch hat dafür gesorgt, dass auch die Lage in Rosenheim dramatisch ist. Dort steht das Wasser bis zu 1,50 Metern hoch in den Straßen. 170 Menschen mussten aus einem gesperrten Stadtteil evakuiert. Auch die Innenstadt wurde vorerst gesperrt.

Aber nicht nur Süddeutschland ist betroffen, sondern auch der Osten der Republik steht unter Wasser. Vor allem in Sachsen und Thüringen haben die Menschen mit den Unwettern zu kämpfen. In Zwickau stehen im VW-Werk vorerst die Produktionsbänder still. Insgesamt sind in den betroffenen Gebieten 1.760 Soldaten im Dienst, um die Wassermassen aufzuhalten. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angekündigt, in alle betroffenen Gebiete zu reisen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016