Excite

Sänger Ibrahim Tatlises nach Mord-Attentat im künstlichen Koma

Auf den berühmten und beliebten türkisch-kurdischen Sänger und Entertainer Ibrahim Tatlises ist in der Istanbul ein schwerer Mordanschlag verübt worden – nachdem auf den 59-Jährigen auf offener Straße mit einem Schnellfeuergewehr geschossen wurde, befindet sich Tatlises nun im künstlichen Koma. Wie N-tv.de berichtet, besteht akute Lebensgefahr.

Das Attentat ereignete sich in der Nacht zum Montag, von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Es sickerte lediglich durch, dass nach einem schwarzen Fluchtwagen gefahndet wird, mehrere Täter waren an dem Anschlag beteiligt. Ibrahim Tatlises wurde offenbar schwer am Kopf verletzt, wie viele Schüsse ihn letztlich trafen, ist bislang noch nicht bekannt, auch lässt sich über die Motive bislang nur spekulieren.

Doch Tatlises ist kein gänzlich unbeschriebenes Blatt. In den letzten Jahren wurde dem Unterhaltungskünstler immer wieder eine Verbindung zur türkischen Mafia nachgesagt – diese soll Tatlises bei seinen zahlreichen Projekten als Bauunternehmer 'unterstützt' haben. Zu einer Anklage kam es indes nie, doch in der Vergangenheit hatte es immer wieder versuchte Anschläge auf ihn gegeben.

Vor sechs Jahren wurden bei einem Konzert in Hamburg zwei Wachleute verletzt als Unbekannte eine Handgranate zündeten, und auch im Jahr 1998 entging der Sänger nur knapp einem Anschlag. Ob Ibrahim Tatlises den schweren Mordanschlag auf seine Person überleben wird, ist noch unklar – und auch ob die Täter geschnappt und gestellt werden können, muss in diesem speziellen Fall erst noch abgewartet werden.

Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016