Excite

Die Unterhose mit Furzbremse

  • http://item.rakuten.co.jp/inodore/idx01/

Japaner lassen sich immer etwas einfallen, es kann gar nicht skurril genug sein. Nun gehen sie dem Furzgeruch an den Kragen. Mit einer Unterhose, in der eine Bremse für üble Düfte eingebaut ist. Für jeden Fan von Chili- oder Bohnengerichten ist dies die optimale Unterbekleidung, wenn man nicht durch eventuelle Flatulenzen unangenehm auffallen möchte.

Die japanische Textilfirma Seiren verspricht, dass mit ihrer Unterhose der Gestank, der durch eine Blähung entstehen kann, neutralisiert wird. Der Trick ist, dass die Unterhose mit einer Deodorantwirkung versehen ist. Im Gewebe des Slips sind sogenannte geruchsabsorbierende Keramikteilchen integriert. Das soll nun alle üblen Gerüche von der Umwelt fernhalten.

Lange haben die Japaner an ihrem Wunderwerk gegen Pupsgestank gearbeitet. "Es hat mehrere Jahre gedauert, bis wir die erste Deodorant-Unterhose entwickelt hatten, die bequem genug ist, um sie im Alltag zu tragen, aber zugleich effizient genug beim Eliminieren starker Gerüche", sagte jetzt Nami Yoshida, die Firmensprecherin von Seiren.

Dabei hatte die Hose erst medizinische Zwecke, die Zielgruppe sei gar nicht der Mensch im Alltag gewesen. Entwickelt wurde die Unterhose mit Deodorantwirkung für Menschen, die in Krankenhäusern lägen oder in Altenheimen leben würden. Yoshida bestätigte jetzt aber laut dem Schweizer Nachrichtenmagazin 20Minuten, dass sich in Japan der Slip inzwischen auf breiter Basis durchgesetzt habe: "Aber zu unserer Überraschung haben viele normale Leute sie gekauft, etwa Geschäftsmänner, die in ihrer Position täglich mit vielen Menschen zu tun haben."

Inzwischen gibt es 22 Modelle der Unterhose mit Furzbremse. Sie kostet etwa 33 Euro. Die Firma Seiren hat aber geruchsabsorbierende Socken und T-Shirts. Damit soll dem Schweißgeruch entgegengewirkt werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016