Excite

Internationaler Suizid-Präventionstag – Präventionsarbeit wichtig!

Der 10. September ist der internationale und weltweite Suizid-Präventionstag – und auch in diesem Jahr wurden für Deutschland die nackten Zahlen der Suizid-Opfer bekannt gegeben. Die gute Nachricht, zwar sinkt die Zahl der Selbstmorde seit Jahren ständig, sie ist aber noch immer viel zu hoch.

So starben im vergangenen Jahr 9402 Menschen an den Folgen eines Selbstmordversuches – die Marke lag damit zum zweiten Mal nacheinander unter 10.000. Eine wirklich gute Nachricht, jedoch muss auch gesagt werden, dass damit noch immer mehr Menschen durch Freitod sterben, als durch Verkehrsunfälle, Drogenmissbrauch, Mord, Totschlag und Aids zusammen!

Worin sich jedoch alle einig sind, ist, dass erfolgreiche Präventionsarbeit besonders wichtig beim Kampf gegen Suizid-Versuche sind. Diese schätzt Manfred Wolfersdorf, Chef des Bezirkskrankenhauses Bayreuth, übrigens auf 100.000 pro Jahr. Allerdings seien dies immer Menschen, die eigentlich leben wollen, mit einem Selbstmordversuch jedoch alles riskieren, um darauf aufmerksam zu machen.

Wichtig seien in erster Linie, so Wolfersdorf, funktionierende Kriseninterventionseinrichtungen, worunter in erster Linie die telefonische Seelsorge anzusehen ist. Diese ist unter der bundeseinheitlichen Telefonnummer 0800 111 0 111 zu erreichen. Und zum internationalen Suizid-Präventionstag ruft auch der Verband "Angehörige um Suizid" dazu auf, das Thema zu enttabuisieren und flächendeckende Hilfsangebote für Trauernde und Gefährdete einzurichten.

Quelle: Netzeitung.de
Bild: Bashar Al-Ba'noon (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016