Excite

ISIS-Terroristen enthaupten Franzosen Hervé Gourdel

Die islamistische Terrororganisation IS hat zum vierten Mal einen Menschen enthauptet: Der Franzose Hervé Gourdel wurde von einer Splittergruppe in Algerien verschleppt und nun ermordet. Die Islamisten wollen damit Druck auf die französische Regierung ausüben, die Bombardierung Syriens zu beenden. Auch von dieser Enthauptung stellten sie ein Video ins Netz.

Hervé Gourdel stammt aus Nizza und arbeitete als Bergführer im Nationalpark Mercantour im Norden der südfranzösischen Stadt. Mit seinem 1987 gegründeten Reisebüro organisierte er Bergtouren und war deswegen in Algerien. Dort wurde er dann von der Splittergruppe der IS entführt. Seit Tagen drohten die Terroristen mit seiner Enthauptung. Nun haben sie es wahr gemacht.

Auf dem Video sind zunächst Militärflugzeuge zu sehen. Anschließend zeigen die Entführer den Franzosen Hervé Gourdel. Er kniet auf dem Boden und wird von vermummten und bewaffneten Terroristen bewacht. Einer liest eine Botschaft, in der er von "kriminellen französischen Kreuzfahrern" erzählt. Am Ende wird Gourdel enthauptet. Das Video ist 4:47 Minuten lang und hat den Titel "Blutige Nachricht an die französische Regierung".

In Frankreich ist man bestürzt über die Greueltat. Sichtlich bewegt trat Präsident François Hollande vor die Kameras und kündigte an, dass diese Tat seine Entschlossenheit, den Terrorismus zu bekämpfen, nur noch stärke.

Leider gibt es auch Menschen, welche die grauenvollen Enthauptungsvideos offenbar nicht so ernst nehmen: Inzwischen ist ein nachgestelltes Bild einer IS-Enthauptung aufgetaucht, mit dem eine Event-Agentur aus Israel auf Facebook für eine Homosexuellen-Party warb. Das geschmacklose Bild wurde inzwischen aber wieder entfernt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016