Excite

Jackson-Freund Mark Lester möglicher Vater von Paris Jackson

Die Gerüchte um mögliche Väter der Jackson Kinder nimmt immer weitere Ausmaße an. So besagt das neueste Gerücht, dass Michael Jacksons Freund Mark Lester der Vater von Jacksons Tochter Paris sein könnte. Dieses Gerücht entstand nach Berichterstattung von Spiegel Online durch eine Bemerkung Lesters, die von der britischen Zeitung "News of the World" zitiert worden sei.

So habe Lester angegeben, dass er 1996 Michael Jackson seinen Samen gespendet habe und ihm aufgefallen sei, dass Paris seiner eigenen Tochter Harriet sehr ähnlich sehe. Das Sperma habe der Brite, der insgesamt vier Kinder hat, in einer Londoner Klinik gespendet. Er wolle jetzt mit einem Vaterschaftstest prüfen, ob er der Vater von Paris ist.

Lester ist der Patenonkel sowohl von Paris, als auch von Prince Michael und Blanket. Angeblich darf der Schauspieler seine Patenkinder aber nicht sehen. Versuche der Kontaktaufnahmen werden durch die Jacksonfamilie abgeblockt, was Lester sehr bedauere.

Die Jacksonfamilie bestreitet jedoch, dass Lester diese Dinge derart von sich gegeben haben soll. Die Familie gebe zwar zu, dass Lester durchaus Sperma gespendet habe, aber wiesen zurück, dass er behauptet hätte, Paris wäre seine Tochter. Stattdessen glauben die Jacksons, dass Lester falsch zitiert worden ist. Wenn nicht, gäbe es im Fall der Jacksonkinder einen neuen Kandidaten für das Sorgerecht.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016