Excite

Jetzt ist es offiziell: EU bekommt den Friedensnobelpreis 2012

Mit Spannung wurde die Verkündung des diesjährigen Friedensnobelpreis-Trägers erwartet. Am Freitag um 11.00 Uhr gab das Norwegische Nobelpreiskomitee in Oslo den Gewinner bekannt: Der Friedensnobelpreis 2012 geht an die Europäische Union.

EU im Vorfeld als heißer Kandidat gehandelt

Mehr als 200 Organisationen oder Einzelpersönlichkeiten waren 2012 für die Auszeichnung nominiert. Als Favoriten mit großen Chancen wurden im Vorfeld der weißrussische Menschenrechtsaktivist Ales Beliatski, die russische Menschenrechtsaktivistin Ljudmila Alexejewa und der mexikanische Bischof José Raúl Vera López genannt. Die Europäische Union wurde von Norwegens öffentlichem Rundfunksender NRK allerdings als der heißeste Anwärter gehandelt. Bereits eine Stunde vor der offiziellen Bekanntgabe veröffentlichte der Sender die Information, dass die Entscheidung des Komitees einstimmig auf die EU gefallen sei.

Der Preis gilt als die bedeutendste Auszeichnung für Verdienste um den Frieden in der Welt. 2011 ging der Friedensnobelpreis an die Aktivistinnen Tawakkul Karman aus dem Jemen und Leymah Gbowee aus Liberia und den liberianische Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf.

Kritik am Literaturnobelpreis 2012

Kritik wurde derweil an der Vergabe des Literaturnobelpreises 2012 laut. Der Preis wurde am Donnerstag dem chinesischen Schriftsteller Mo Yan zugesprochen. Der regierungskritische, chinesische Künstler Ai Weiwei äußerte sich gegenüber der Zeitung DIE WELT: "Einen Nobelpreis an jemanden zu geben, der von der Realität abgehoben lebt, ist eine rückständige und unsensible Verfahrensweise". Zuvor hatte man die Träger der wissenschaftlichen Auszeichnungen für Medizin, Physik und Chemie bekannt gegeben. Diese gingen durchweg an männliche Preisträger.

Die offizielle Preisübergabe der Nobelpreise findet in Oslo allerdings erst am 10. Dezember, am Todestag von Stifter Alfred Nobel, statt. Im Beisein des norwegischen Königs und vielen weitere Ehrengäste werden den Preisträgern im Rathaus von Oslo eine Urkunde und eine Medaille übergeben. Etwa eine Million Euro umfasst jeweils das Preisgeld des Nobelpreises.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016