Excite

John Lennon Mörder - Chapman weiter in Haft

Am vergangenen Dienstag wurde bereits zum sechsten Mal der Antrag auf Bewährung für Mark David Chapman, dem Mörder von John Lennon, abgelehnt. Wie die CNN berichtet, hat ein dreiköpfiges Komitee den Antrag überprüft und eine Videokonferenz mit Chapman abgehalten. In drei schriftlichen Kommentaren, haben alle Mitglieder ihre Bedenken ausgesprochen. Sie fürchten, Chapman habe nicht genügend Respekt gegenüber sozialen Konventionen und dem Leben anderer Menschen. Eine Bewährungsstrafe diene nicht dem Allgemeinwohl und wurde daher abgelehnt.

Im Dezember 1980 hatte Mark David Chapman das The Beatles-Mitglied John Lennon auf offener Straße erschossen. In einem späteren Interview mit ABC spricht Chapman davon, dass Stimmen ihm befohlen hätten, es zu tun und er sich durch die Tat erhoffte, Lennons Ruhm zu bekommen. Er plädierte auf schuldig und wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt. Aber auch 28 Jahre später sitzt er noch immer im Gefängnis, da das US-Recht vorsieht, eine Bewährungsprüfung am Ende der Haftzeit durchzuführen. Diese ist nun zum bereits sechsten Mal negativ ausgefallen, so dass Chapman weiter im Gefängnis bleiben muss.

In den Jahren 2000, 2002, 2004, 2006 und zuletzt 2008 wurden seine Gesuche abgelehnt. Chapman, mittlerweile 55 Jahre alt, verbüßt seine Haftstrafe in einem New Yorker Gefängnis der höchsten Sicherheitsstufe. Seit fast 20 Jahren besucht ihn auch seine Frau, Gloria, regelmäßig. Er verbringe seine Tage meist mit Hausarbeit oder arbeite in der Gefängnisbücherei. Im August 2010 darf Mark David Chapman erneut einen Antrag auf Bewährung stellen, doch es ist anzunehmen, dass er weiterhin im Gefängnis bleibt, da Yoko Ono, die Witwe des ermordeten John Lennon, ebenfalls regelmäßig Gesuche gegen eine Entlassung aufsetzt - und ein Einspruch reicht meist für eine Ablehnung.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016