Excite

Jubiläum der Drag-Queen Parade

Glitzernd geschminkt, mit Pailletten besetzten Federboas am Hals und glamourösen Perücken waren am Samstag die Drag Queens die Königinnen der Homosexuellen-Szene Sydneys. An ihrem großen Auftritt bei der 30. Schwulen- und Lesben-Parade nahmen etwa 300.000 Menschen teil.

Flugbegleiter, Nonnen und muskulöse Bademeister waren Teil des lustigen und farbenfrohen Zuges. Mehrfach wurden Doubles der australischen Sängerin Kylie Minogue sowie eine lesbische Motorradfahrerinnen-Gang gesichtet. Erstmals seit 1984 war auch die australische Armee vertreten. Die Polizei nahm mit schwulen Cops an der Parade teil. Dies berichtet eine AFP-Meldung.

Der erste Marsch vor 30 Jahren fand statt, als männliche Homosexualität im australischen Bundesstaat New South Wales noch verboten war. Damals gab es heftige Zusammenstöße zwischen der Polizei und den Demonstranten und mehr als 50 Festnahmen.

Quelle: N24
Bild: Photociel (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016