Excite

Juno Awards 2014 - Gewinner Justin Bieber wurde ausgebuht

  • Getty Images

Die "Juno Awards 2014" wurden am Wochenende verliehen - und Gewinner Justin Bieber wurde in Kanada ausgebuht! Die Liste aller Preisträger des "Juno Awards 2014", des kanadischen Musik-Awards, finden Sie, wenn Sie herunterscrollen.

Als beim diesjährigen "Juno Award" der Gewinner des Fanpreises bekannt wurde gab es jede Menge Pfiffe und Buh-Rufe: Popstar Justin Bieber ist vom Publikum ausgepfiffen worden. Bieber selbst war bei der Verleihung vom "Juno Award" im kanadischen Winnipeg aber gar nicht dabei. Die Sängerin Serena Ryder gewann ebenfalls einen "Juno Award 2014" - und sie lobte den Sänger.

Hat Justin Biber nach den vielen Skandalen in der vergangenen Zeit in seinem Heimatland ein wenig an Beliebtheit eingebüßt? Bei den "Juno Awards 2014" ist Justin Bieber am Sonntagabend jedenfalls ausgepfiffen worden. Viele der anwesenden Gäste bei der Vergabe des Preises "Juno" in Kanada, haben laut diverser Medienberichte gebuht, als Biebers Name als Gewinner des Fanpreises verkündet wurde. Bieber nahm an der Verleihung des "Juno Awards" nicht teil. Serena Ryder nahm den 20-Jährigen jedoch in Schutz. Die Sängerin erhielt selbst eine der "Juno"-Trophäen und Berichten zufolge lobte sie Justin Bieber in ihrer Dankesrede. "Ich glaube wirklich, dass Justin Bieber ein toller Musiker ist und den Preis komplett verdient."

Justin Bieber gewann in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge bei den "Juno Awards" in der Fankategorie des wichtigsten Musikpreises in Kanada. Der Teenie-Star muss sich derzeit allerdings gleich mehrfach vor Gericht verantworten, so beispielsweise wegen Raserei sowie angeblicher Körperverletzung. Den Fanpreis hat er in Kanada dennoch eingeheimst. Zu recht? Das Publikum schien jedenfalls nicht sehr einverstanden mit dem "Juno Award" für Bieber.

Juno Awards 2014: Die Gewinner

Juno Fan Choice Award

Justin Bieber

Single des Jahres:

Closer, Tegan and Sara


Album des Jahres international

Unorthodox Jukebox, Bruno Mars


Album des Jahres (Kanada)


 Reflektor, Arcade Fire

Künstler des Jahres

Serena Ryder

Gruppe des Jahres

Tegan and Sara

Breakthrough Artist des Jahres

Brett Kissel

Breakthrough Gruppe des Jahres

A Tribe Called Red


Songwriter des Jahres

Serena Ryder

Country Album des Jahres

Crop Circles, Dean Brody


Adult Alternative Album des Jahres

Forever Endeavour, Ron Sexsmith


Alternative Album des Jahres

Reflektor, Arcade Fire

Pop Album des Jahres

Heartthrob, Tegan and Sara
Wild Life, Hedley


Rock Album des Jahres

Coyote, Matt Mays
Love + Fury, Headstones

Voval Jazz Album des Jahres

Notes On Montréal ft. Sienna Dahlen Mike Rud


Zeitgenoessischer Jazz - Album des des Jahres

Habitat, Christine Jensen Jazz Orchestra


Traditioneller Jazz - Album des Jahres

Ripple Effect, Mike Downes

Bestes Insrtrumentalalbum

Dalmak, Esmerine

Francophone Album des Jahres

Fox, Karim Ouellet

Bestes Kinder-Album

Colour It, Helen Austin


Bestes Klassik Album

Prokofiev Complete Works for Violin, James Ehnes


Bestes Klassik Album Ensembles

Britten & Shostakovich: Violin Concerti, James Ehnes

Bestes Klassik Album - Vocal

Lettres de Madame Roy à sa fille Gabrielle Marie-Nicole Lemieux & André Gagnon

Beste Klassik Komposition

Field Notes Allan Gordon Bell Gravity And Grace

Beste Rap Aufnahme

Nothing Was the Same, Drake


Beste Dance Aufnahme

This is What it Feels Like, Armin van Buuren & Trevor Guthrie Armada

Beste R'n B Aufnahme

Can’t Choose, JRDN ft. Kardinal Offishall


Beste Reggae Aufnahme

Gewinner: Strive, Exco Levi & Kabaka Pyramid
 


Bestes Aboriginal Album

Surrender, George Leach


Bestes Roots & Traditional Solo Album

Valleyheart, Justin Rutledge


Bestes Roots & Traditional Album

We Still Move On Dance Floors, The Strumbellas


Bestes Blues Album

Can You Hear the Music 
Come on Down, David Gogo


Bestes contemporary Christian/Gospel Album

Trees, Tim Neufeld
 


Bestes World Music Album

Walk to the Sea David Buchbinder & Odessa/Havana


Produzent des Jahres

Henry "Cirkut" Walter


Beste Aufnahme Redaktion

Eric Ratz


Bestes Recording Package des Jahres

Arts & Crafts: 2003-2013

Video des Jahres

Feeling Good, Matt Barnes (The Sheepdogs)


Bestes elektronisches Album des Jahres

Guilt Trips, Ryan Hemsworth


Bestes Metal Album

Volition, Protest the Hero


Bestes Adult Contemporary Album

A Christmas Gift To You, Johnny Reid


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016