Excite

Kampagne: "Aids ist ein Massenmörder"

Das öffentliche Interesse an der Aids-Problematik hat in den letzten Jahren eher abgenommen, deshalb soll die neue Kampagne "Aids ist ein Massenmörder" des Regenbogen e.V. aufrütteln. Mit provokativen Spots und der Unterstützung einer Hamburger Werbeagentur soll das Thema wieder in den Köpfen der Menschen verankert werden.

Schon im Frühjahr 2008 und 2009 sorgte Regenbogen e.V. mit der gewagten "Vergiss Aids nicht"-Kampagne für Furore. Die neue Kampagne spricht eine noch deutliche Sprache, dafür hat die kleine Hamburger Agentur "das comitee" gesorgt. Auf den von Uwe Düttmann fotografierten Printmotiven sind Paare beim sexuellen Akt zu sehen, die Gesichter der Männer sind jedoch ausgetauscht, so dass Hitler, Saddam Hussein und Stalin zu sehen sind. Die Botschaft ist eindeutig, das HI-Virus ordnet sich in die Reihe der größten Massenmörder der Neuzeit ein und durch ungeschützten Sex macht man sich zum Opfer dieses Killers.

Der von Regisseur Ivo Wejgaard in Szene gesetzte TV-Spot folgt demselben Konzept. Zunächst werden Mann und Frau beim leidenschaftlichen Liebesspiel gezeigt, bis zum Schluss schließlich sichtbar wird, dass der Mann eine unverwechselbare Ähnlichkeit zu Adolf Hitler aufweist. Zusätzlich gibt es noch ein Musikvideo des Rappers Big Danny, der einen Song speziell für die Kampagne komponierte.

- Hier geht es zum Radio & TV-Spot von "Aids ist ein Massenmörder"

Pünktlich zum Welt-Aids-Tag will Regenbogen e.V. mit der Kampagne also erneut die Menschen in Deutschland wachrütteln. Über 28 Millionen Menschen erlagen seit 1981 der Krankheit, allein in Deutschland leben rund 60.000 HIV-Infizierte. Die provokative Werbung möchte diese Zahlen zurück ins Gedächtnis rufen und eben sagen: Aids ist nicht bloß eine Krankheit, Aids ist ein Massenmörder!

Bild: aids-ist-ein-massenmoerder.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016