Excite

Kate Winslet sagt Playboy ab – Keine Nacktaufnahmen mehr!

Die britische Schauspielerin und frisch gekürte Oscar-Preisträgerin Kate Winslet erteilt dem Playboy-Chef Hugh Hefner eine Absage. Die schöne Britin will künftig generell keine Nacktaufnahmen mehr machen, das berichtet gerade die Netzeitung mit Verweis auf den britischen Internetdienst TMZ.com.

Bereits vor der Oscar-Verleihung hatte Kate Winslet erklärt, dass mit ihrer Freizügigkeit zukünftig Schluss sein würde. So sagte die Schauspielerin, die sich in der Vergangenheit bereits einmal für den Playboy ausgezogen hatte: "Ich werde mich nicht mehr für einen Film ausziehen, damit komme ich nicht mehr durch. Ich will einfach nicht mehr die sein, die sich für jeden Film auszieht."

Ganz von ungefähr kommt diese Selbsteinschätzung indes nicht, schließlich war Kate Winslet bereits in zehn Filmen in ihrer ganzen Pracht zu bewundern. Darunter auch ihr aktuellster Film, "Der Vorleser", für den sie gerade ihren ersten Oscar verliehen bekam. Und bereits im zarten Alter von 18 Jahren hatte Winslet – wie sie kürzlich in einem Interview erklärte – ihre erste Nacktszene.

Der berühmte Chef des Playboy, Hugh Hefner, ist über die Absage von Kate Winslet nicht gerade erfreut. Er sei ein großer Fan der Schauspielerin, und er hätte gerne weitere Serien mit ihr gemacht. Für ihn sei sie neben Scarlett Johansson und Angelina Jolie die Frau mit dem größten Sex-Appeal. Aus weiteren Nacktaufnahmen im Playboy aber wird nichts, und daher sollte man – wenn es denn sein muss – die Chance nutzen und Kate Winslet in "Der Vorleser" bestaunen, der in diesen Tagen in die deutschen Kinos kommt.

- Alle Infos zu Kate Winslet

Bild: www.haircutsfashion.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016