Excite

Kevin Costner hilft bei der Bekämpfung der Ölpest

Eigentlich ist es unglaublich, schon fast einen ganzen Monat ist es her, dass die explodierte Ölbohrplattform im Golf von Mexiko im tiefen Ozean verschwand und seitdem für eine Ölpest sondergleichen sorgt. Noch immer ist das Umwelt-Drama nicht unter Kontrolle, täglich strömen mehrere hundert Tonnen Rohöl in das fragile Ökosystem, der verantwortliche Konzern BP hangelt sich von einer Verlegenheit in die nächste – doch nun naht Hilfe in Form des Schauspielers Kevin Costner.

Was vielleicht wie ein schlechter Witz klingt ist absolut ernst gemeint, denn der berühmte Hollywood-Schauspieler engagiert sich seit sehr vielen Jahren für den Umweltschutz und insbesondere für den Kampf gegen die Verschmutzung der Weltmeere durch Rohöl. Gemeinsam mit seinem Bruder Dan begann Costner im Jahre 1989 nach der damaligen Ölpest der Exxon-Valdez in die Firma 'Ocean Therapy Solutions' zu investieren.

Durch das Kapital des Schauspielers entwickelte das Unternehmen in den vergangenen Jahren eine Maschine, besser gesagt, eine Zentrifuge, die Meereswasser von Rohöl trennen kann. Ganze 24 Millionen Dollar kostet die Gerätschaft, die nun dafür sorgen soll, den Golf von Mexiko von den Unmengen an Öl zu befreien.

Wie ein Sprecher von 'Ocean Therapy' nun dem Sender CBS berichtete, soll die Zentrifuge so schnell wie möglich zum Einsatz kommen. Kevin Costner selbst erklärte schon vor Jahren, er habe schon damals nicht hinnehmen wollen, dass das Rohöl nach derartigen Katastrophen kaum zu bekämpfen sei – daher habe er viel Zeit und Kapital investiert. Und rund um den Golf von Mexiko hofft man nun darauf, dass Kevin Costners Wundermaschine das Schlimmste verhindern kann.

Quelle: ABC.com
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016