Excite

Kill-Bill Star David Carradine tot – Polizei rätselt um die Todesursache

Nachdem der US-amerikanische Schauspieler David Carradine am Donnerstag tot in einem Hotel in Bangkok aufgefunden worden ist, rätseln die Ermittler noch immer heftig über die endgültige Todesursache. Ging man zunächst davon aus, dass Carradine wohl Selbstmord begangen habe, so rückte die thailändische Polizei nun erst einmal von dieser Annahme ab – auch ein Mord wird nun explizit nicht mehr ausgeschlossen.

So sagte der Chefpathologe des Bangkoker Krankenhauses, in dem der Schauspieler obduziert werden soll: "David Carradines Tod war ein sehr ungewöhnlicher." Und in der Tat geben die Umstände seines Ablebens reichlich Grund zum Fragenstellen. So wurde Carradine - der besonders durch seine Paraderolle in der TV-Serie "Kung Fu" und seinen jüngsten Auftritt in Tarrantinos "Kill Bill" weltberühmt wurde – aufgehängt in einem Wandschrank des Hotels gefunden.

Mit einer Gardinenkordel um den Hals, mit gefesselten Händen und halbnackt wurde er nach seinem Tod vom Personal des Hotels aufgefunden. Möglicherweise sei es gar ein tragischer Unfall bei außergewöhnlichen Sexspielen gewesen – die Ermittler schließen derzeit wirklich nichts aus. Einen Selbstmord aber wohl schon. So sagte David Carradines Manager Chuck Bender: "Wir können 100-prozentig bestätigen, dass er niemals Selbstmord begangen hätte."

Weit weniger konkret aber gab sich indes der Chef des Fünf-Sterne-Hotels Swissotel Nai Lert, in dem es zu dem tragischen Tod von David Carradine gekommen war. Auf Nachfrage sagte Aurelio Giraudo: "Wir können keine Details nennen und keine Informationen geben." Bis zur hoffentlich endgültigen Klärung der Todesursache von Carradine wird also wohl noch einige Zeit vergehen.

Quelle: Tagesschau.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016