Excite

Kim Cattrall macht sich nackig um Gemälde zu retten

Die englische Schauspielerin Kim Cattrall ließ sich völlig nackt fotografieren, allerdings nicht einfach nur so. Der "Sex and the City"-Star ließ die Kleider für einen guten Zweck fallen. Und nicht nur das, die 52-Jährige behauptete sich dabei selbstbewusst neben einer Reihe von wohlgeformten Mittzwanzigern, das Endergebnis kann sich sehen lassen.

In 94 Episoden "Sex and the City" ließ Kim Cattralls Paraderolle Samantha Jones öfter mal die Hüllen fallen. Die Business-Frau mit der lockeren Sexualmoral war aber nur eine Figur, während Cattrall dieses Mal ganz als sie selbst blank zog. Die Schauspielerin versucht der britischen Nationalgalerie zu helfen. Die ist nämlich im Begriff das berühmte Gemälde "Diana und Aktäon" an Privatsammler zu verlieren, wenn sie nicht bis Ende des Jahres 50 Millionen britische Pfund auftreibt (rund 64,5 Millionen Euro). Also sah man den nackten Tatsachen ins Gesicht und stellte diese Aktion auf die Beine.

Beim Gemälde "Diana und Aktäon" handelt es sich um ein bedeutendes Werk des venezianischen Hochrenaissance-Malers Tizian. Das im 16. Jahrhundert entstandene Werk thematisiert die viel zitierte und unterschiedlich beschriebene Sage der Griechischen Mythologie. Der Heros Aktäon überraschte versehentlich die nackte Göttin Diana beim Baden. Ihre Nymphen versuchten ihren Körper zu bedecken, aber der Held hatte bereits alles gesehen.

Peinliche Situation? Nicht mit Kim Cattrall. Der Rundfunkriese BBC organisierte über das Format "The Culture Show" ein Shooting mit dem renomierten Künstler und Fotografen Tom Hunter. Der war beautragt, eine "Diana und Aktäon"-Version des 21. Jahrhunderts nachzustellen. Dabei standen Cattrall einige junge Kolleginnen aus dem burlesquen Londoner Kabarett "La Clique" und Kunststudentinnen des Courtauld Institute zur Seite. Die 52-Jährige Cattrall wusste dennoch herauszustechen und brauchte sich keineswegs vor den jungen Dingern zu verstecken. Künstler Tom Hunter war begeistert: "Kim ist die perfekte Diana. Sie ist wie die griechische Göttin, sie vereint Schönheit mit einem Hauch der Gefahr", sagte Hunter.

Kunstfan Kim Cattrall selbst ist eine regelmäßige Besucherin der Nationalgalerien in London und Edinburgh und fände es schade, wenn der jetzige Besitzer das Tizian-Gemälde auf dem freien Markt verkaufen würde. "Es wäre eine Tragödie, wenn es nicht mehr öffentlich zu sehen ist", sagte sie. Der Duke von Sutherland bietet "Diana und Aktäon" der britischen Nationalgalerie für einen Drittel des Marktwertes an, gibt aber nur die Galgenfrist bis Ende des Jahres. Um dieses Drittel zu erreichen, lässt sich Kim Cattrall auch gerne als nackte Diana ablichten, hoffentlich reicht es.

Quelle: netzeitung, dailymail.co.uk
Bild: Egotastic

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016