Excite

Konflikt in Georgien: Russland schickt immer mehr Soldaten

Der Konflikt schwelt seit Jahren, jetzt droht die Lage zwischen dem Kaukasus-Staat Georgien und seinen zwei abtrünnigen Provinzen Südossetien und Abchasien zu eskalieren. Das russische Militär unterstützt die Provinzen in ihrem Kampf um Unabhängigkeit und verstärkt seine Truppen, jetzt auch in Abchasien. 9000 Fallschirmjäger und 350 Panzer schickt der mächtige Nachbar auf Georgiens Staatsgebiet.

Die Georgier sind entsetzt. Sie befürchten, dass Russland plant, ihr ganzes Land zu besetzen. Georgien hatte Südossetien nach Kämpfen in den vergangenen Tagen bereits einen Waffenstillstand angeboten, doch es wird mit Unterstützung Russlands weiter geschossen. In ganz Georgien, das berichten die Medien des Landes, würden Städte und Dörfer bombardiert. Die Europäische Union versucht zu vermitteln. Auch in Deutschland ist die Sorge wegen des Eingreifens Russlands groß. "Russland muss jetzt aufhören mit den militärischen Handlungen", fordert Gernot Erler, Staatsminister im Auswärtigen Amt.

Die Bundesregierung will auf Vermittlung setzen: "Es ist wichtig, dass die Kontrahenten miteinander reden", sagt Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Doch Russland scheint nun auch Truppen nach Abchasien zu schicken und dort eine zweite Front gegen Georgien eröffnen zu wollen.

Schon seit dem Zerfall der Sowjetunion schwelt der Konflikt zwischen Georgien und seinen beiden Provinzen Südossetien und Abchasien, die zwar eigenständig, aber international nicht anerkannt sind. Sie wollen als unabhängige Staaten gelten, haben eigene Sprachen, Flaggen und Regierungen. Unterstützt werden sie dabei von Russland. Bereits Anfang der 90er Jahre gab es immer wieder kämpferische Auseinandersetzungen zwischen Südossetien sowie Abchasien und Georgien. Letztlich wurde in Südossetien eine Friedenstruppe unter anderem mit russischer Beteiligung stationiert. Nun scheint der Konflikt in Georgien trotz Friedensbemühungen auf einen neuen Höhepunkt zuzusteuern.

Quelle: spiegel.de
Bild: youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016